Unternehmensreport

Die BIA-Messung als Grundlage für einen Ernährungsplan nutzen

Ein großer Teil der Mitglieder im Fitnessstudio möchte Abnehmen. Neben dem sportlichen Teil ist herfür die richtige Ernährung essenziell. Doch, wo anfangen und wie kann man die Mitglieder mit weiteren Hilfestellungen wie z. B. Ernährungsplanen versorgen? Das ermöglicht der französische Hersteller von BIA-Messungen eBiody mit seinem DietiCOACH.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Mit der BIA-Messung leistet eBiody die Beurteilungsgrundlagen des Ausgangszustandes eines neuen Mitglieds
  • Die DietiCOACH-Software ermöglicht es, auf der Grundlage der Ergebnisse der Körperzusammensetzung einen, an den Kunden angepassten Ernährungsplan zu empfehlen
  • Durch die Analyse im DietiCOACH kann das Mitglied erkennen wie viele Makro- oder Mikronährstoffe es aufnimmt und durch den Kauf von Eiweißriegel oder Proteinshakes kann das Fitnessstudio Zusatzverkäufe generieren

Die Durchführung von Bioimpendanzmessungen (BIA) hat sich in den letzten Jahren nicht nur immer weiter professionalisiert, sondern gehört heute zu den wichtigsten Beurteilungsgrundlagen des Ausgangszustandes eines neuen Mitglieds. Dabei haben sich über die Jahre verschiedene Systeme herauskristallisiert, die ihren Einsatz in den Fitnessstudios verrichten. Mit 300 g ist das kabellose Gerät von eBiody das wahrscheinlich kompakteste professionelle BIA-Messgerät der Welt. 

Know-how aus dem medizinischen Bereich

Seit seiner Gründung 2012 als B2B-Vertriebsunternehmen für medizinische Geräte und die Bereitstellung von Dienstleistungen hat sich das französische Unternehmen auf e-Health-Produkte spezialisiert. Ein besonderer Fokus dabei liegt auf fortschrittlichen Technologien zur Analyse der Körperzusammensetzung. 2017 wurde eBiody eine Tochtergesellschaft von AMINOGRAM, dem Marktführer von BIA-Geräten in Frankreich mit über 30 Jahren Erfahrung in Forschung und Entwicklung zu diesem Thema. Kunden von eBiody sind, auch aufgrund der Zertifizierung als Gerät Medical Klasse IIa u. a. Krankenhäuser, Ärzte, Ernährungspezialisten, aber auch Personal Trainer und Fitnessstudios. 

Durch die Kompaktheit des Geräts lassen sich die Messungen einfach und ohne Verbrauchs­materialien­ durchführen: Die Elektroden liegen auf dem Gerät. Die Messung dauert nur 10 Sekunden – im Anschluss werden alle Ergebnisse direkt auf ein Smart-Gerät (Smartphone, Tablett, Computer, usw) geladen, um sie zu analysieren und mit dem Mitglied zu besprechen.

Durch die Analyse im DietiCOACH kann das Mitglied direkt erkennen, ob es zu viel oder zu wenig Makro- oder Mikronährstoffe aufnimmt. Im Anschluss an die Messung werden die Messdaten auf ein Smart-Geräte geladen und können mit dem Kunden analysiert und besprochen werden

Die DietiCOACH-Software

Wie kann nun mit den Daten aus der Messung weitergemacht werden? Zum einen stellen sie den Ausgangspunkt für das Training eines Mitglieds dar, zum anderen können sie beim Ernährungs- und Abnehmcoaching helfen. Denn die DietiCOACH-Software ermöglicht es, auf der Grundlage der Ergebnisse der Körperzusammensetzung einen, an den Kunden angepassten Ernährungsplan zu empfehlen. Das Mitglied erhält einen Online-Zugang und kann die Software dann erstmal für ein Jahr nutzen und bucht ein für ihn passendes Paket. Der DietiCOACH besteht aus den drei Bestandteilen Bilanz, Menü und Verschreibung.

Im Bereich Bilanz werden die Ernährungsgewohnheiten des Mitglieds durch eine Ernährungsumfrage auf der Grundlage von 12 Lebensmittelgruppen ermittelt. Das erlaubt eine schnelle Analyse des Essverhaltens eines Menschen und ermöglicht eine Personalisierung der täglichen Verteilung der Lebensmittelgruppen. Aus diesen Angaben heraus können im Bereich „Analyse“ direkte Ernährungsgewohnheiten abgeleitet werden. Das wird in übersichtlichen Histogrammen visualisiert, die es dem Mitglied einfach machen über seinen aktuellen Ernährungszustand informiert zu bleiben. 

Der DietiCOACH ermöglicht es, einen an den Kunden angepassten Ernährungsplan zu erstellen

Durch die Analyse im DietiCOACH kann das Mitglied direkt erkennen, ob es zu viel oder zu wenig Makro- oder Mikronährstoffe aufnimmt. Das schafft Potenzial für Zusatzverkäufe im Fitnessstudio. Schafft es das Mitglied einfach nicht auf seine benötigte Eiweißmenge zu kommen, dann können Riegel und Protein-Shakes von der Fitnesstheke helfen oder sind eher die Mikronährstoffe das Problem, kann das Fitnessstudio ebenfalls helfen, den Bedarf zu decken. Das wird in übersichtlichen Grafiken dargestellt, die mit den Ampelfarben bewertet werden. 

Fazit

Langfristiges Abnehmen erfordert neben guten Tools eine langfristige Betreuung. Nur so kann die Veränderung der Lebensgewohnheiten geschafft werden. Neben der Grundlage in Form der BIA-Messung leistet eBiody das durch die DietiCOACH-Software. 

Der Autor

  • Jonathan Schneidemesser

    Seit seinem Germanistik-und Philosophie-Studium in Mannheim arbeitet er für das Fachmagazin BODYMEDIA. 2015 übernahm er nach Abschluss seines BWL-Studiums die Chefredaktion für das Magazin. 2017 etablierte er die BODYMEDIA dann mit einem eigenen Magazin im Physio-Bereich. Seine sportliche Erfahrung sammelte vor allem in seiner aktiven Zeit als 800m-Läufer. In seiner Freizeit joggt er durch den Wald oder schwingt Kettlebells.

Magazin

BODYMEDIA Fitness 6-2021E-Book lesen

BODYMEDIA Fitness 6-2021

Mehr erfahren