Eröffnung des zehnten Sports Club in Rostock

Am Freitag, dem 1. April, eröffnete der neueste Sports Club in der Innenstadt von Rostock. 2,5 Millionen Euro wurden investiert. Fast 2.000 Rostocker hatten bereits vor der Eröffnung eine Mitgliedschaft abgeschlossen.

Der Sports Club in Rostock eröffnete nach nur drei Monaten Bauzeit, inklusive Rückbau eines vorhandenen Fitnessstudios, in der Innenstadt von Rostock.

Das Fitnessstudio in bester Lage, zeichnet sich durch ein klares Design inklusive Panorama-Ausblick und eine hochwertige Ausstattung, u. a. Life Fitness, Hammer Strength, EGYM, five und Power Plate aus. Der Preis liegt bei unter 30 Euro pro Monat.

„Wir haben hier die modernste Ausstattung, die man derzeit haben kann. Wir sind ein völlig digitales Studio und dann dieser Ausblick mit den Panoramafenstern. Den haben wir in keinem unserer anderen neun Studios."

Alexander Sosa, Geschäftsführer Sports Club

Hochwertige Ausstattung

Das neue Fitnessstudio ist in mehrere Sportinseln aufgeteilt. So gibt es einen Hammer-Strength-Freihantelbereich, eine Fläche mit den klassischen sowie EGYM- und auch Kardiogeräten von Life-Fitness, einen Kursraum, in dem Kurse von Les Mills angeboten werden, sowie einen Bereich mit Geräten von Five.

Der edle Wellnessbereich im Rostocker Sports Club ist mit Saunen von Klafs und Solarien von Ergoline ausgestattet

Hinzu kommt ein großer Wellnessbereich mit zwei Saunen und Solarien von Klafs bzw. Ergoline. Die Nutzung des Wellnessbereichs ist ebenso inklusive, wie die Getränke. Die Kurse finden mit Trainern oder virtuell statt.

An den Wänden hängen riesige Bilder vom Rostocker Stadthafen und aus Warnemünde. An den Decken sorgen verschiedene Lichtinstallationen für lilafarbene Akzente. Für die Beleuchtung und Sound zeichnet sich die Firma Aschenbach verantwortlich. Im Preis enthalten sind außerdem Sauna, Solarium und Getränke.

Rekord an Eröffnungsmitgliedern in Rostock

Laut Alexander Sosa habe es selten so viele Eröffnungsmitglieder wie in Rostock gegeben und noch nie zuvor sei so schnell umgebaut worden wie in Rostock. Zehn Mitarbeiter sind im neuen Sports Club beschäftigt.