Briefe an Lauterbach: CEO von World Physiotherapy im Interview

Jonathon Kruger, CEO (Geschäftsführer) von World Physiotherapy, dem Weltverband der Physiotherapeuten und Aitor Carpio Garcia, Generalsekretär der europäischen Region des Weltverbandes, haben kürzlich offene Briefe an Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach geschrieben, in denen sie die in Deutschland immer noch nicht umgesetzte Akademisierung der Ausbildung der Physiotherapeuten anmahnen.

Im Interview mit BODYMEDIA nimmt Jonathon Kruger Stellung zur Position von World Physiotherapy zur Ausbildung in der Physiotherapie (Ausbildungsniveau mindestens EQR/DQR Niveau 6), zu den Bestrebungen von World Physio in Richtung Professionalisierung des Berufs, Direct Access und welche Karrierewege sich in anderen Ländern für Physiotherapeuten durch die Akademisierung geöffnet haben.

Die deutsche fachschulische Ausbildung​​​​​​ zum Physiotherapeuten (auf EQR/DQR Niveau 4), ohne wissenschaftliche Grundausbildung und mit Zertifikaten bildet nach Einschätzung von World Physiotherapy qualitativ inzwischen das Schlusslicht in Europa und befindet sich auf dem Niveau von Entwicklungsländern.

Darüber hinaus erläutert Jonathon seine Motivation, nach mehreren Jahrzehnten des Stillstands in Deutschland nun mit offenen Briefen an den Bundesgesundheitsminister in Aktion zu treten, zeigt Wege auf, die aus der verfahrenen Situation herausführen können und was er sich für die Entwicklung des Berufs in Deutschland wünscht.
 

Bildquelle Header: © World Physiotherapy

Der Autor

  • Jan Althoff

    Jan Althoff ist Physiotherapeut, hat einen M.Sc. in Neurorehabilitationsforschung und ist Auditor für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Er sammelte Erfahrung in internationalen Projekten im Bereich Rehabilitation, Entwicklung und Aufbau von Rehaeinrichtungen, Aus- und Weiterbildung von Therapeuten. Im April 2023 übernahm er die Redaktion des Magazins BODYMEDIA Physio.