3G-Plus-Regel für Fitnessstudios in Bayern ab 06.11.?

Durch die Überarbeitung der Krankenhaus-Ampel in Bayern könnte es dazu kommen, dass in Bayern ab dem Wochenende schärfere Corona-Regeln gelten. Davon wären auch Fitnessstudios betroffen. Erste Fitnessstudios haben ihre Mitglieder bereits über die Änderungen informiert.

Aufgrund der steigenden Belegung der Intensivbetten (530 - Stand 05.11.2021) verschärft Bayern die Corona-Maßnahmen. So wird aus 3G 3G-Plus und aus 3G-Plus 2G. Es ist zu erwarten, dass die neue Corona-Verordnung bereits am 06.11. in Kraft tritt. Die neue Verordnung endet, wenn die belegten Krankenhausbetten in einer Region für drei Tage unter einen kritischen Wert gesunken sind. Andere Quellen berichten, dass der vorläufige Endtermin der 24.11.2021 sei.

Was bedeutet das für die Fitnessstudios?

Mitglieder, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen nach dem Inkrafttreten der Warnstufe Gelb einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Zudem reicht das Tragen einer OP-Maske nicht mehr aus. Das Tragen einer FFP2-Maske wird dann verpflichtend.

Kinder unter 6 Jahren sind von der 3G-Plus-Regel ausgenommen, genauso wie Kinder, die regelmäßig in der Schule geimpft werden. 

 

Bildquelle: www.adobe-stock.com - Mongkolchon