Matrix Fitness synchronisiert Workouts mit der Virtuagym App

Virtuagym gibt eine neue Partnerschaft und Integration mit Matrix Fitness bekannt.

Die Partnerschaft beinhaltet eine tiefe technische Integration zwischen Virtuagym und den Matrix Cardio-Geräten. Clubmitglieder können sich mit Matrix-Geräten via RFID-Karten oder Armbändern verbinden. Anschließend werden abgeschlossene Trainingseinheiten automatisch in ihrem Virtuagym-Profil gespeichert. Mit der Integration sind die Clubbetreiber dem Angebot einer Mitgliederreise, die das Physische und das Digitale nahtlos verbindet, einen Schritt näher gekommen.

Die Partnerschaft mit Matrix ist die jüngste Ergänzung der wachsenden Liste der Integrationen von Virtuagym. "Die Zukunft von Fitness liegt in der Zusammenarbeit", sagt Hugo Braam, CEO und Mitbegründer von Virtuagym. "Eines unserer Hauptziele ist die Weiterentwicklung unseres Software-Ökosystems, das sowohl für Clubbetreiber als auch für deren Mitglieder ein vernetztes Erlebnis bietet. Unsere Partnerschaft mit Matrix passt perfekt zu dieser Vision. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit einem führenden Gerätehersteller wie Matrix und freue mich darauf, die Innovation in unserer Branche gemeinsam voranzutreiben."

Matrix Fitness ist begeistert von der neuen Integration: "In der Fitnessbranche gibt es keine Einheitslösung für die Implementierung von Technologien", sagt Andrew Kolman, Senior Director, Technology & Business Development bei Matrix Fitness.

Er fügt hinzu: "Unsere Kunden wollen Optionen und Flexibilität. Mit einer Partnerschaft wie Virtuagym sind wir in der Lage, vernetzte digitale Lösungen und Integrationen von Drittanbietern anzubieten, die nahtlos zusammenarbeiten und ihre individuellen Bedürfnisse erfüllen."