Energybody Systems stellt erstmalig nachhaltiges Thekenkonzept vor

Umfassende Schulungen für mehr Thekenumsatz und mehr Profit an der Fitnesstheke

Der attraktive Zusatzumsatz an der Theke steht und fällt bei Fitness- und Freizeitanlagen mit der Durchgängigkeit des Konzeptes und mit der aktiven Motivation der Mitarbeiter, die Mitglieder adäquat aufzuklären. Damit Kontinuität zu mehr Profit an der Theke wird, hat Energybody ein nachhaltiges Thekenkonzept entwickelt, das in einem 2-Tages-Seminar wertvolle Aha-Effekte und Key-Faktoren für langfristigen Erfolg vermittelt. Die Trainer Cathleen Rauchfuß und Marcus Reich wissen von was sie sprechen, denn sie verfügen über langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Fitness- und Freizeitanlagen und konnten bereits viele Clubs zu langfristigen Umsatzsteigerungen verhelfen.

„Nur ein aufgeklärtes Mitglied ist ein erfolgreiches Mitglied und nur ein informierter Mitarbeiter kann wirklich aufklären. Wenn sich aber keiner Verantwortlich dafür fühlt, wird keine Point-Of-Sale-Aktion dieser Welt den Umsatz von alleine steigern. Der Ansatz von Cathleen Rauchfuß und Marcus Reich, zwei verantwortliche Mitarbeiter für das Profit-Center Theke auszubilden, hat mich sofort überzeugt“, erläutert Peter Hinojal, Vertriebs- und Marketingleiter Energybody Systems. Dieses vielversprechende Konzept neben individuellen Thekenkonzepten auch eine Inhouse-Schulung sowie ein Controlling-Tool, das weit über die Seminartage hinaus Wirksamkeit zeigt.

Die ersten Termine finden am 01./02. Juni 2013 in Köln, am 15./16. Juni 2013 in Nürnberg, am 29./30. Juni 2013 in Neu-Ulm und am 16./17. Juli 2013 in Hannover statt. Mehr Information bei info@marcus-reich.com, oder bei p.hinojal@ffb-gmbh.de

Inhalt des Energybody Thekenkonzepts:

  • Erstellung eines individuellen Thekenkonzeptes
  • 2 Tage Profi-Schulung im Hotel je 2 Mitarbeiter pro Club
  • Übernachtung und Tagungspauschale für 2 Personen
  • 1 Tag Inhouse-Schulung mit dem gesamten Team
  • persönliche Besprechung der Optimierungsmöglichkeiten vor Ort im Tag der Inhouse-Schulung
  • Handouts, Fotoprotokoll, Feedbackgespräch
  • 3 Monate Controlling mit wöchentlicher Auswertung und monatlichen Coaching-Gesprächen
  • Fahrt-und Übernachtungskosten der Referenten

Marcus Reich. Foto: PR

Cathleen Rauchfuß. Foto: PR