EHFA und FIBO unterzeichnen Kooperationsvertrag

Die European Health & Fitness Association (EHFA) mit Sitz in Brüssel und die Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit, FIBO, werden in einigen gemeinsamen Aktionen von 2014 an zusammenarbeiten.

Im Januar 2014 organisieren die beiden Partner gemeinsam die erste "FIBO Innovations Tour", die in vier europäischen Hauptstädten stattfinden wird: Helsinki (21.01), Stockholm (23.01), London (28.01) und Warschau (30.01). Zusammen mit den nationalen Verbänden in den einzelnen Ländern bieten EHFA und FIBO dort eintägige Seminare an, in denen die gegenwärtigen Trends und Innovationen aufgegriffen werden. Zielgruppen der Innovations Tour sind Entscheidungsträger und Meinungsführer der Branche, führende Mitarbeiter von Studios, Manager, Personal Trainer oder Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

FIBO und EHFA veranstalten am 2. April 2014 in Köln gemeinsam das erste "EHFA European Health & Fitness Forum". Das EHFF wird Themen wie die Entwicklungen im europäischen Gesundheitswesen, demografische Trends, sozio-ökonomische Entwicklungen und ihren Einfluss auf den Gesundheits- und Fitnesssektor gegenwärtig und bis ins Jahr 2025 aufgreifen. Die Redner kommen aus Universitäten, von der Europäischen Union und dem Gesundheits- und Fitnesssektor und werden während des Forums neue Forschungsergebnisse bezüglich Größe und Betätigungsfeld der Branche erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Zudem gibt es Vorschläge an die Politik zur Bekämpfung der Bewegungsarmut in der Europäischen Bevölkerung. Teilnehmer des Forums werden Politiker, Gesundheitsexperten, Versicherungsunternehmen, führende Unternehmen der Fitnessbranche und Studios sein. Zum Abschluss und Ausklang des Forums gibt es am Abend eine International Reception.

Die FIBO wird Co-Sponsor der EHFA / Deloitte Studie "European Market Research". Die Studienergebnisse werden Anfang April 2014 veröffentlicht. Einige Inhalte sind dann auch Thema beim EHFF.

Herman Rutgers, EHFA Board Member: "Wir sind von der Partnerschaft mit der FIBO begeistert. Die bisherigen Diskussionen mit der FIBO haben nur allzu deutlich gezeigt, dass unsere Visionen zur Entwicklung der Branche in dieselbe Richtung zeigen. Wir zielen beide darauf ab, Qualifikation und Innovation zu fördern. Durch die Zusammenarbeit kommen wir unserem Ziel "More People, More Active, More Often" näher und können der Branche zu mehr Wachstum verhelfen."

Ralph Scholz, Event Director der FIBO: "Durch die Kooperation möchten wir die EHFA in Ihren Zielen und damit die Fitnessbranche europaweit verstärkt unterstützen. Eine europäische Marktstudie ist dabei ein wichtiger Schritt. Zudem können wir die Internationalisierung der FIBO weiter fördern. Der Kongress zum Auftakt der Messe dient dem internationalen Austausch unter Top-Entscheidern und verstärkt die Aufmerksamkeit von Politik und Gesellschaft für die Leistungen unserer Branche."