Das ist die FIBO CHINA 2019

Die Fitnessmesse im asiatischen Markt wird sich auch 2019 wieder selbst übertreffen. Über 450 Brands präsentieren sich vom 22. bis 25. August in Shanghai. Sie treffen auf Einkäufer aus Fitnessstudios und Sportstätten, aber auch aus den Bereichen Rehabilitation und Altenpflege, öffentliche Wohlfahrts-einrichtungen, Hotels, Import- und Exportunternehmen, Sportartikelstores, Importeure, Trainer und Fitnessfans.

Internationales Know-how, globale Trends und eine stark wachsende nationale Fitnessbranche: Die Mischung stimmt bei der FIBO CHINA

Wie die FIBO in Deutschland deckt die FIBO CHINA alle Bereiche der Fitnessbranche ab. Ob Trainingsgeräte, Functional Training, Gesundheitstraining, EMS, Wellness und Beauty, Group Fitness, Nahrungsergänzungssysteme, Interior oder auch Beratungsleist-ungen – hier gibt es für Fachbesucher das Komplettpaket. Neu in 2019 sind die Bereiche Aqua Fitness, Yoga, Bodycare/ Spa sowie Ernährung für Sportler.

Starke FIBO CHINA

Erst im vergangenen Jahr ist die FIBO CHINA aufgrund der starken Nachfrage in das National Exhibitions and Conference Center in Shanghai umgezogen. In diesem Jahr wird sich die Fläche um rund ein Drittel auf 60.000 Quadratmeter vergrößern. Im vergangenen Jahr belief sich der Produktionswert der chinesischen Fitness-industrie auf rund 160 Milliarden Yuan (rund 20,5 Milliarden Euro).

Es wird erwartet, dass der Gesamtproduktionswert im Jahr 2020 um 15,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigen wird.

Dabei ist die FIBO CHINA anderen Messen in der Region vor allem in Sachen Internationalität einen Schritt voraus. Immer mehr Top-Marken der internationalen Fitnessbranche nutzen die FIBO CHINA, um im wachsenden asiatischen Fitnessmarkt Business zu machen. Insgesamt sind rund zwei Drittel der ausstellenden Marken international. Erstmals gibt es daher auf der Messe Länderpavillons für die stark vertretenen Nationen Deutschland, USA, Polen, Südkorea, Thailand, Italien und Spanien. Chinesische Einkäufer erhalten so einen noch besseren Einblick in die jeweiligen Trends der Branche und die Kommunikation mit internationalen Lieferanten. Aber auch das Ausstellersegment der in China ansässigen Marken verzeichnet Zuwächse.

FIBO global

Von Köln über Shanghai und Johannesburg bis nach Miami: Die FIBO baut ihre globalen Aktivitäten aus und ist direkt in den Zielmärkten präsent. Die FIBO in Köln zieht jedes Jahr rund 1.200 Aussteller und 145.000 Besucher nach Deutschland. Seit 2014 ist die FIBO China der zentrale Treffpunkt für die asiatische Fitnessbranche. 2017 kam die erste FIBO-Veranstaltung in Südafrika hinzu, die heutige FIBO Global Fitness Africa. 2018 fand der Launch der FIBO USA statt.

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Geben Sie die erste Bewertung zu dieser Nachricht ab! Klicken Sie dazu auf den Bewertungsbalken.