Simpli Fitness stellt KI-Vertriebsmitarbeiterin vor

KI-Vertriebsmitarbeiterin soll nicht nur den Weg weisen, sondern auch die Last der Reaktionsakzeptanz von den Schultern der Fitnessstudiobesitzer und Trainer nehmen.

Die traditionelle Bearbeitung von Leads im Fitnessbereich ist oft eine zähe Aufgabe. Eigentümer und Trainer müssen sich durch einen dichten Nebel aus Anrufen, SMS und sozialen Medien kämpfen, um potenzielle Mitglieder zu erreichen. Mit der Einführung von EVA, einer KI-gesteuerten Mitarbeiterin, könnte sich das Szenario ändern.

Die KI-Vertriebsmitarbeiterin, ausgestattet mit einem umfassenden Vertriebstraining, ist in der Lage, bis zu 70 % der eingehenden Leads sofort in Termine umzuwandeln. Die restlichen 30 % werden zu einem späteren Zeitpunkt erneut kontaktiert.

Vollständige Konzentration auf Mitgliederbetreuung

EVA soll es Trainern und Eigentümern ermöglichen, sich von der zeitraubenden Lead-Bearbeitung zu befreien und sich stattdessen voll und ganz ihren Mitgliedern zu widmen.

EVA sei das Ergebnis der Arbeit eines Teams aus Entwicklern, Programmierern und Trainern, gibt Simpli bekannt. Zu den Kunden von Simpli Fitness, die EVA bereits nutzen, gehören Studios aller Art: Fitnessstudios, EMS, CrossFit, Kampfsportstudios und Boulderhallen.

Bildquelle: © Golib Tolibov – stock.adobe.com

Der Autor

  • Dennis Bechtel

    Dennis Bechtel studierte Germanistik und Anglistik an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Er arbeitete als freier Journalist und Texter in NRW und war u.a. als Marketing Specialist mit dem Schwerpunkt PR in einem Konzern tätig. Seit 2023 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Er verfügt über eine Fitnesstrainer B-Lizenz und spielt leidenschaftlich gern Tennis.