RSG Group: Behörden schließen alle Outdoor Gyms

Die RSG Group begegnete der Anfang November behördlich angeordneten Schließung ihrer deutschen Fitnessstudios mit einer temporären Lösung: Sie boten seit Samstag, den 13.02. mit ihrer Marke McFIT an zehn ausgewählten deutschen Standorten ein Individualtraining unter freiem Himmel an.

+++ Update vom 16.02.2021 - 21:00 Uhr +++

Nachdem bereits am Tag der Eröffnung 4 Standorte (Bremen, Hamburg, Mainz und Neunkirchen) vom Ordnungsamt wieder geschlossen wurden, kündigte RSG Group Boss Rainer Schaller umgehend Gespräche mit den jeweiligen Behörden an, um Lösungen zu finden, zeitnah wieder öffnen zu können. Doch statt der Wiedereröffnung der 4 geschlossenen Standorte, folgt nun der nächste Rückschlag: Die vorübergehende Schließung aller deutschen McFit-Outdoor-Standorte.

 

„Leider wurden alle unsere Outdoor-Flächen von den Behörden vorübergehend geschlossen. Wir bleiben trotzdem der Überzeugung, dass Sport gerade jetzt und unter den Maßnahmen unseres Hygiene-Konzeptes mindestens an der frischen Luft erlaubt sein muss. Daher scheuen wir keine Aufwände und werden weiter kämpfen – für dich, für uns und für jeden, dem Fitness am Herzen liegt.“

, verkündet die RSG Group am 16.02. unter www.mcfit.com/de/outdoor
 


Training mit Abstand und Maske in einem McFit-Outdoor-Studio
 

+++ Hintergrundinformationen zu den McFit-Outdoor-Studios +++

Für das Outdoor-Konzept hat die RSG Group in Zusammenarbeit mit dem renommierten Infektiologen Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow ein eigenes Hygienekonzept entwickelt – für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Virus. 
 

„Bei Beachtung und Einhaltung der o.g. Funktions- und Organisationsabläufe ist eine Weiterverbreitung von Corona-Viren ausgeschlossen.“

Fazit des Gutachtens von Professor Zastrow zu den Outdoor-Gyms



Umfassendes Rechts-, Sicherheits- und Hygienekonzept

Besonders großen Wert legt die RSG Group dabei auf die Einhaltung aller geltenden Gesetze und derzeitigen Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes, die das Vorhaben mit sich bringt. Für die Standortauswahl ließ die Unternehmensgruppe ein eigens konzipiertes Rechtsgutachten erstellen, um die Rechtslage in den verschiedenen Bundesländern zu evaluieren und ihr Konzept abzusichern. In folgendene Städten wurde ein Outdoor-Gym errichtet: Hamburg, Bremen, Rostock, Braunschweig, Mannheim, Wiesbaden, Mainz, Magdeburg, Neunkirchen und Berlin.

 

„Durch unsere sorgsamen Vorbereitungen sind wir in der Lage, (...) mit einem Paukenschlag zehn Outdoor Gyms in zehn verschiedenen Bundesländern zu öffnen. Weitere Standorte in Deutschland und Österreich sind bereits in Planung.“

Hagen Wingertszahn, Geschäftsleiter McFIT Deutschland



Das Training findet in Zelten statt, um die Trainierenden vor Witterungseinflüssen zu schützen
 

Was beim Training im Outdoor Gym zu beachten ist

Für das Training auf der Außenfläche müssen Mitglieder vorab für den jeweiligen Standort einen Zeitslot online buchen. Alle Slots sind auf eine Länge von 45 min limitiert. Somit kann gewährleistet werden, dass die maximale Auslastung nicht überschritten wird und eine Kontaktverfolgung im Nachhinein sichergestellt ist.

Wichtig ist dabei – abhängig vom Wetter – die Wahl der richtigen Sportbekleidung sowie sich am besten bereits zu Hause umzuziehen. Die Umkleideräume und WCs bleiben aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen geschlossen. Dixi-Toiletten stehen an jedem Standort zur Verfügung. Das Training auf der Außenfläche ist an allen Standorten, an denen keine Sperrstunde greift, zwischen 6:00 und 22:00 Uhr möglich.