Neu: PRO+ von Virtuagym bietet digitale Mitgliedschaftslösung

Virtuagym hat die Einführung von PRO+ bekannt gegeben. Die neue Lösung ermöglicht Fitnessstudiobetreibern, während der Schließung der Fitnessstudios und bei der Wiedereröffnung Umsätze zu generieren, indem sie Mitgliedern ein schlüsselfertiges digitales Mitgliedschaftserlebnis über die eigene Studio-App zur Verfügung stellen.

Die neue digitale MItgliedschaftslösung PRO+ von Virtuagym umfasst eine breite Palette von Inhalten, darunter wöchentliche Community-Gruppen-Updates zu Ernährung, Training und Wellness, über 200 Workouts mit einem virtuellen Trainer, monatliche Challenges mit Preisen, über 1.000+ lizenzierte Workout-Videos und eine Bibliothek mit Audio-Meditationen für ein ganzheitliches Wellness-Erlebnis.

 

„Da Clubs geschlossen werden, ist es für Anbieter unerlässlich, digitale Technologien einzusetzen, um ihre Mitglieder zu erhalten und den Umsatz zu steigern. Ein vielfältiges und ansprechendes Abonnement für digitale Inhalte anzubieten, für das die Leute bereit sind, weiter zu bezahlen, ist jedoch nicht einfach und erfordert eine Menge Ressourcen. Deshalb haben wir Virtuagym PRO+ entwickelt."

Hugo Braam, CEO von Virtuagym

 

PRO+ ist ab sofort weltweit für Fitnessstudios verfügbar. Die App-Nutzung unter den Virtuagym-Kunden hat im Jahr 2020 stark zugenommen.

 

„Ich sehe viele Clubs, die sich dafür entscheiden, alle ihre Online-Inhalte kostenlos anzubieten, oft unter dem Druck großer Fitnessketten, die dasselbe tun. Ich glaube, das ist ein großer Fehler. Größere Fitnessstudios haben nicht die Mitgliederloyalität, auf die kleinere Betreiber zählen können. Rufen Sie einfach alle Ihre Mitglieder einzeln an und bitten Sie sie, Sie für einen regelmäßigen oder kleineren Monatsbeitrag im Austausch für Ihre Online-Dienste zu unterstützen. Wir haben gesehen, dass dies bei vielen unserer Kunden extrem gut funktioniert."

Hugo Braam, CEO von Virtuagym

 

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Seit Anfang 2023 ist er Chefredakteur. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.