Fitnesswissenschaftskongress geht neue Wege

Der ursprünglich an der IST-Hochschule für Management in Düsseldorf ins Leben gerufene Kongress findet am 15. und 16. März 2024 an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg statt. Zusätzlich gibt es am 17. März einen Praxistag.

Der 4. Fitnesswissenschaftskongress findet am 15. und 16. März 2024 in Würzburg statt, gefolgt von einem Praxis-Tag der National Strength and Conditioning Association (NSCA) Germany am 17. März. Ziel ist es, Experten verschiedener Bereiche zu vereinen, um unter dem Motto „Fitnesswissenschaft" Ideen auszutauschen. Frühbuchertickets sind bis Ende Januar verfügbar.

Austausch von Fachleuten

Der Kongress fördert den Austausch zwischen jungen und erfahrenen Fachleuten, vereint verschiedene Disziplinen und soll die gewonnenen Erkenntnisse direkt in Fitnessstudios bringen. Themen wie Kraft- und Ausdauertraining, Technologie, Therapie, Physiologie, Ernährung und Psychologie stehen im Fokus der Vorträge.

Hochkarätige nationale und internationale Sprecher, darunter Prof. Dr. Michael Kjaer von der Universität Kopenhagen, werden erwartet. Der Young Investigators Award für Nachwuchstalente ist Teil des Events.

Erstmals ein Tag mehr

Das Programm 2024 umfasst erstmals drei Tage. Der zusätzliche Tag ist der Praxis gewidmet, in dem Experten praxisnahe Sessions zum Athletiktraining anbieten, die wissenschaftliche Erkenntnisse direkt umsetzen.

„Der Fitnesswissenschaftskongress wird auch 2024 eine einzigartige Zusammenkunft vieler spannender und großartiger Kollegen sein. Dass wir nun mit dem NSCA-Tag die Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis noch einmal anschaulicher hervorheben werden, freut mich dabei besonders.“

Prof. Dr. Stephan Geisler, Sportwissenschaftler, IST

Bis zum 31. Januar können sich alle Interessierten online vergünstigte Tickets sichern.

Bildquelle: © IST-Studieninstitut GmbH

Der Autor

  • Dennis Bechtel

    Dennis Bechtel studierte Germanistik und Anglistik an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Er arbeitete als freier Journalist und Texter in NRW und war u.a. als Marketing Specialist mit dem Schwerpunkt PR in einem Konzern tätig. Seit 2023 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Er verfügt über eine Fitnesstrainer B-Lizenz und spielt leidenschaftlich gern Tennis.