Messen & Events

Ausblick auf die BODYMEDIA Innovation Days 2019

Die BODYMEDIA Innovation Days stehen für Effizienz, Schnelligkeit und jede Menge Innovationen. Für 2019 wurde das Konzept der Veranstaltungsreihe noch effektiver gemacht. Neben den 10-minütigen Speed-Vorträgen und den 2-minütigen Small-Group-Pitches wird das digitale Segment der Eventreihe weiter ausgebaut.

Nachdem das veränderte Konzept der BODYMEDIA Innovation Days im letzten Jahr so gut angenommen wurde, hält der Veranstalter dieses Jahr an den 10-minütigen Speed-Vorträgen sowie den 2-minütigen Small-Group-Pitches fest. Das ermöglicht den Teilnehmern, mehr Innovationen in noch kürzerer Zeit kennenzulernen, und schafft mehr Zeit zum Netzwerken und die Möglichkeit, sich über die gesehenen Innovationen auszutauschen. Bei den Speed-Vorträgen haben die Industriefirmen genau zehn Minuten Zeit, ihre Innovation vorzustellen. Die neben den Referenten platzierte Uhr soll dabei einen zeitlichen Überblick geben und beendet unmissverständlich die Präsentation.

Die noch kompakteren Small-Group-Pitches feierten erst im letzten Jahr Premiere und stellen die Aussteller vor die Herausforderung, einer Kleingruppe von 5 bis 10 Betreibern ihre Innovation in lediglich zwei Minuten zu erklären. Nach dem Pitch rotieren die Betreiber dann zum nächsten Small-Group-Aussteller bis sie wieder bei ihrer Anfangsposition ankommen. So erfahren die Teilnehmer nur die wesentlichen Punkte des Produkts oder der Dienstleistung und können in der anschließenden Pause das Gespräch mit dem Industrieunternehmen vertiefen.

Trat in den letzten Jahren am Ende einer jeden Veranstaltung ein Keynote-Speaker auf, so wird dieser nun durch den sogenannten Sum Up Talk ersetzt. Hier werden nochmal die wichtigsten Erkenntnisse des Tages für alle Teilnehmer zusammengefasst, reflektiert und eingeordnet. Die Teilnehmer können bei allen vier Veranstaltungen der BODYMEDIA Innovation Days den besten Vortrag und die beste Innovation bewerten. Bisher fand diese Auswertung immer erst im Nachgang einer Veranstaltung statt. Mit der Einführung digitaler Features wird diese Auswertung nun direkt am Eventtag stattfinden. So kann direkt Feedback zu den Speed-Vorträgen, Small-Group-Pitches und den vorgestellten Innovationen eingeholt und am Ende des Tages präsentiert werden. 

Einer der wichtigsten Grundpfeiler der Innovation Days sind die tollen Locations, in denen die Veranstaltungen stattfinden. Für dieses Jahr wurden wieder tolle Veranstaltungsorte gefunden, die der Eventreihe einen exklusiven Rahmen geben. Das Da Capo Museum in Leipzig (03.09.) inszeniert den Charme und den Glanz von 100 Jahren Automobilgeschichte mit einer wunderbaren Oldtimersammlung und nostalgischen Utensilien aus der Luftfahrt und Technik. Eine Kombination aus Nostalgie und Moderne bietet die zweite Station der Veranstaltungsreihe, nämlich die Phoenixhalle in Stuttgart (12.09.). Bauelemente aus Sandstein, Klinker, Holz und Stahl schaffen eine inspirierende Atmosphäre für die Teilnehmer. In Düsseldorf (24.09.) gibt es dann eine Rückkehr zu historischen Fahrzeugen. Das Classic Remise stellt kostbare Oldtimer aus und gibt zudem Einblicke in die Service- und Restaurationswerkstätten. Den Abschluss der diesjährigen BODYMEDIA Innovation Days findet in Hamburg (01.10.) im Cruise Center statt. Das temporäre Kreuzfahrtterminal liegt direkt in Sichtweite zur schönen Hamburger Innenstadt. 

Um die neuen Erkenntnisse und Eindrücke zu vertiefen und mit anderen Betreibern zu diskutieren, steht insbesondere der Netzwerk-Gedanke im Vordergrund der BODYMEDIA Innovation Days. Die ausgiebige Verköstigung für alle Teilnehmer – mit Welcome-Frühstück, Häppchen, Mittagessen und Finger Food am Abend – schafft hierzu ein perfektes Ambiente.

Der Autor

  • Jonathan Schneidemesser

    Seit seinem Germanistik-und Philosophie-Studium in Mannheim arbeitet er für das Fachmagazin BODYMEDIA. 2015 übernahm er nach Abschluss seines BWL-Studiums die Chefredaktion für das Magazin. 2017 etablierte er die BODYMEDIA dann mit einem eigenen Magazin im Physio-Bereich. Seine sportliche Erfahrung sammelte vor allem in seiner aktiven Zeit als 800m-Läufer. In seiner Freizeit joggt er durch den Wald oder schwingt Kettlebells.

Magazin

BODYMEDIA Fitness 6-18E-Book lesen

BODYMEDIA Fitness 6-18

Mehr erfahren