// etracker // Facebook Pixel
Clubreport

Erfolgreiche Vergangenheit, große Zukunft

Das VERSO wurde im November 2021 eröffnet. Dennoch ist die Anlage in der Lörracher Innenstadt alles andere als ein Neuling im Premiumsegment. Vielmehr ist das Studio und die Marke VERSO der neueste Clou eines seit vielen Jahren etablierten und erfolgreichen Fitnessunternehmens, das die Weichen für die Zukunft gestellt hat.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Das VERSO ist Teil der Rückgrat Gruppe aus Freiburg, zu der aktuell insgesamt 18 Anlagen zählen.
  • Im VERSO liegen die Schwerpunkte auf der hohen Betreuung sowie dem umfangreichen und vielseitigen Kursprogramm mit den Aqua-Kursen als Highlight.
  • Ein weiteres Aushängeschild ist der riesige Wellnessbereich inklusive Indoor-Pool, zwei Saunen und einem Outdoorbereich.
  • Das moderne Design des VERSO und die Gerätezirkel von milon und Technogym tragen zur hochwertigen Trainingsatmosphäre bei.

Das VERSO befindet sich auf der oberen Etage des „LÖ“ – dem Wohn- und Geschäftshaus, direkt am Lörracher Bahnhof in der Innenstadt. Die Eröffnung der Premiumanlage im neuen Komplex auf dem Postareal kann man als Start einer neuen Ära bezeichnen. Denn VERSO ist die neue Marke der Rückgrat Gruppe aus Freiburg, einem der Branchen-Dinos unter den Fitnessanbietern.

Das neue Flaggschiff ist die Fortführung des ehemaligen Rückgrats, das seit 1994 in Haagen, einem Stadtteil von Lörrach, in einer Multifunktionshalle beheimatet war. Neben dem Lörracher VERSO gibt es bislang eine weitere Anlage in Denzlingen.

Premiumangebot auf der Fläche

Angekommen im VERSO hat man einen guten Überblick über die offene, ebenerdige Trainingsfläche. Die beiden milon-Zirkel fallen dabei genauso ins Auge wie die schicke Sitzecke mit dem goldfarbenen Sofa und Sesseln. Die beiden Gerätezirkel, das wird sofort deutlich, sind das Herzstück und werden von den Mitgliedern, deren Durchschnittsalter bei ca. 50 Jahren liegt, stark genutzt.


Die beiden milon-Zirkel sind das Herzstück der offenen, ebenerdigen Trainingsfläche (Bildquelle: VERSO GmbH)

Angrenzend an die Zirkel stehen im Kardio- als auch Kraftbereich Geräte von Technogym zur Verfügung, die optisch perfekt zur edlen Ausstattung mit zahlreichen Designerlampen und Bildern passen, die extra von der Freiburger Künstlerin Sabine Colella angefertigt wurden. Zudem sorgt eine festangestellte Dekorateurin dafür, dass die hohen Ansprüche der Verantwortlichen an das Design jederzeit erfüllt werden.

Selbstverständlich ist das Beweglichkeitstraining ein wichtiger Bestandteil und eines der Aushängeschilder im VERSO, schließlich wurde das flexx-Beweglichkeitskonzept von Rückgrat-Gründer Rudolf Plüddemann entwickelt. Auch im Kursbereich ist das Beweglichkeitstraining eine wichtige Säule.


Das Beweglichkeitstraining ist ein wichtiger Bestandteil und eines der Aushängeschilder im VERSO (Bildquelle: VERSO GmbH)

Im hinteren Teil der Trainingsfläche befindet sich das Athletik-Center. Dieser Bereich ist mit Ricks, Racks, freien Gewichten und weiteren Kraft- und Kardiogeräten ausgestattet, sodass auch diejenigen auf ihre Kosten kommen, die ein leistungsorientiertes Training absolvieren möchten. Im Athletik-Center sorgen die bodentiefen Fenster, genau wie beim Kardiotraining, dafür, dass man den Ausblick während des Trainings genießen kann.

„Unser Kursprogramm ist eines unserer Aushängeschilder. Viele kommen extra wegen der Kurse. Unser Steckenpferd sind die täglich stattfindenden flexx-Wirbelsäulenkurse“,

Manuel Müller, Studioleiter des VERSO

Die Power- und kraftorientierten Stunden finden im großen, modernen Kursraum statt, in dem bis zu 50 Personen Platz finden. Je nach Kurs kann das Licht an die jeweilige Atmosphäre angepasst werden. Der kleinere, direkt angrenzende Kursraum wurde so gestaltet, dass die Besucher der ruhigeren Body-&-Mind-Kurse und Beweglichkeitskurse sich wohlfühlen.

Aquakurse und exklusiver Wellnessbereich

Ein besonderes Highlight im Kursbereich sind die zahlreichen Aquakurse, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Abseits der Kurse ist der Indoor-Pool zumeist ebenfalls gut besucht und wird von vielen Schwimmern genutzt, die ihre Bahnen ziehen. Der Indoor-Pool ist Teil des exklusiven Wellnessbereichs, der neben zwei Saunen mit einem gemütlichen Kaminzimmer und einem Outdoorbereich mit einem Wellness-Pool ausgestattet ist. Dieser Pool verfügt über Massagedüsen, und um den Wohlfühlfaktor zu erhöhen, ist die Wassertemperatur höher als in dem Becken, in dem die Kurse stattfinden.


Ein besonderes Highlight sind die zahlreichen Aquakurse. Der Wellness-Pool lädt zum Entspannen ein (Bildquelle: VERSO GmbH)

Auch der Wellnessbereich kennzeichnet sich durch seine offene Bauweise und sein edles Design. Als Inspiration für die Gestaltung dienten den Verantwortlichen die Wellnessbereiche einiger exklusiver Hotels. „Unser Wellnessbereich ist definitiv äußerst beliebt bei unseren Mitgliedern. Viele konnten sich anfangs gar nicht vorstellen, dass ein solcher Bereich mit Pools mitten in der Innenstadt realisierbar ist. Sie lieben es, hier nach dem Training zu entspannen. Und genau dieser Mix aus Fitness und Wellness zeichnet das VERSO in Lörrach aus“, erklärt Manuel Müller.

Besonderer Service und einfache Preisstruktur

Zur konzeptionellen Ausrichtung des VERSO gehört auch eine moderne, einfache Preisstruktur. Ziel ist es, das Angebot sowohl für die Trainer, aber auch für die Kunden so einfach wie möglich zu halten. Ausgenommen von einer Vergünstigung für Schüler und Studenten gibt es keine unterschiedlichen Tarife. Neumitglieder zahlen 24,99 pro Woche. Bei den Verträgen der Bestandsmitglieder, die aus dem damaligen Rückgrat mit in die Innenstadt umgezogen sind, gab es eine Preisanpassung. Hier liegen die Verträge bei ca. 20,99 Euro pro Woche.

Durch die monatlich kündbaren Verträge möchten die Verantwortlichen gewährleisten, dass Mitglieder jederzeit eine Auszeit nehmen und dann problemlos wieder einsteigen können, und zudem eine zeitgemäße Tarifstruktur bieten. Anfangs, so Manuel Müller, gab es bei dem ein oder anderen Zweifel bezüglich des neuen Standorts und der neuen Preise. Fragen, wie und wo kann ich parken und warum muss ich jetzt mehr bezahlen, waren anfangs an der Tagesordnung.

„Wir konnten unsere Mitglieder in den ersten Wochen vom neuen Studio überzeugen und die Bedenken beseitigen. Die Mitglieder erkennen, dass das, was hier geboten wird, das Geld wert ist. Rund 80 % haben sich letztlich entschieden, den Weg aus dem ehemaligen Rückgrat hierher mitzugehen“,

Manuel Müller, Studioleiter des VERSO

Doch nicht nur die Treue der Bestandskunden, sondern auch zahlreiche Neumitglieder haben dafür gesorgt, dass mittlerweile mehr als 2.000 Mitglieder im VERSO trainieren. Die einjährige VIP-Mitgliedschaft, die im Rahmen des Vorverkaufs zur Hälfte des Preises abgeschlossen werden konnte, sowie der Tag der offenen Tür, an dem rund 150 Mitgliedschaften geschrieben wurden, entpuppten sich als volle Erfolge.

Neben dem hochmodernen Trainingsequipment und dem schicken Design gibt es zwei zusätzliche Besonderheiten, die den Besuch im VERSO äußerst komfortabel machen. Bei jedem Besuch können die Mitglieder kostenfrei den Handtuchservice in Anspruch nehmen. Beim Check-in bekommen sie zwei Handtücher ausgehändigt, ein kleines für das Training sowie eines zum Abtrocknen nach dem Duschen.


Auch der Wellnessbereich kennzeichnet sich durch seine offene Bauweise und sein edles Design (Bildquelle: VERSO GmbH)

Abgerundet wird das Erlebnis VERSO durch die Kaffee-Lounge, die sich im Eingangsbereich der Anlage befindet. Hier können die Mitglieder nach dem Training verweilen und die hochwertigen Kaffeespezialitäten genießen – ebenfalls kostenfrei.

Mitarbeiter prägen die besondere Atmosphäre

Zur besonderen Atmosphäre im VERSO tragen zu einem Großteil die Mitarbeiter bei. Viele von ihnen sind schon seit Jahren dabei und leben die Unternehmensstrategie. Dies hat den großen Vorteil, dass die Mitglieder langfristig von einem etablierten Team betreut werden.

Die dualen Studenten werden neben dem Studium in der internen Ausbildungsakademie namens Talentschmiede gefördert. Hierfür wurde ein umfassender Ausbildungsleitfaden zu verschiedenen Themen wie Training, Ernährung und Verkauf entwickelt. Nach und nach können die Mitarbeiter verschiedene Prüfungen wie z. B. die Basic-Prüfung und anschließend die Advanced-Prüfung absolvieren.

Die Bezahlung jedes einzelnen Mitarbeiters ist u. a. auch vom jeweiligen Leistungsstand abhängig. Generell verfolgt man bei der Rückgrat Gruppe aus Freiburg das Ziel, die Mitarbeiter langfristig zu motivieren, zu fördern und damit langfristig zu binden. Kontinuität hat in Sachen Personal oberste Priorität.

Mit 73 Kursen pro Woche zählt das Kursangebot zu den umfangreichsten in der Region (Bildquelle: VERSO GmbH)

Diese Strategie zeichnet sich aus, wie das Beispiel von Studioleiter Manuel Müller verdeutlicht, der sich selbst als „Rückgrat-Kind“ bezeichnet. „Ich bin seit Januar 2012 dabei. Damals habe ich mein duales Studium im Rückgrat absolviert. 2018 habe ich dann als Verantwortlicher das Fitness-Loft in Lörrach eröffnet. Schon bald darauf habe ich von der Geschäftsführung signalisiert bekommen, dass sie mich als Studioleiter für das VERSO einplanen. Hier wird wirklich jeder, der es möchte, von der Geschäftsführung gefördert. Jeder der möchte, hat gute Aufstiegschancen und man kann Karriere machen“, erklärt Manuel Müller.

Sinnbildlich für diese Philosophie stehen auch die beiden Geschäftsführer Axel Grall und Fabian Schneider. Letzterer absolvierte einst selbst sein duales Studium im Rückgrat und ist der Unternehmensgruppe seitdem treu geblieben.

Fazit

Die Rückgrat Gruppe aus Freiburg kann einerseits auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurückschauen und ist andererseits für eine große Zukunft gewappnet. Die Voraussetzungen hierfür wurden im vergangenen Jahr geschaffen. Gründer Rudolf Plüddemann ist aus dem Unternehmen ausgeschieden. Die beiden neuen Inhaber Axel Grall und Fabian Schneider werden seine Idee mit einer neu entwickelten Unternehmenskultur in den nächsten Jahren weiterleben.

Dass das VERSO in Lörrach, mit seinem gelungenen Mix aus Fitness und Wellness Maßstäbe setzt und ein Bestandteil dieser Erfolgsgeschichte sein wird, daran besteht nach den ersten sechs Monaten keinerlei Zweifel.

Bildquelle Header: VERSO GmbH

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Zudem ist er Ansprechpartner für die BODYMEDIA Premium Partner. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.

Magazin

BODYMEDIA Fitness 3-2022E-Book lesen

BODYMEDIA Fitness 3-2022

Mehr erfahren