Trotz Lockdown: Fitnessstudios in Hessen bleiben geöffnet

In Hessen dürfen die Fitnessstudios trotz der Verschärfung des Lockdowns weiterhin geöffnet bleiben. Das gab Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen, im Rahmen einer Pressekonferenz am 23. März bekannt.

In Hessen dürfen die Fitness- und Gesundheitsanlagen, die am 8. März wieder öffnen durften, trotz der gestrigen Verschärfung des Lockdowns weiterhin geöffnet bleiben. Ministerpräsident Volker Bouffier gab auf einer Pressekonferenz bekannt, dass diese fortbestehende Öffnung weiterhin an "sehr viele Bedingungen" geknüpft sei.

Er erwähnte dabei als Voraussetzung eine "Anmeldung" sowie eine eine "Begrenzung" durch die Quadratmeterzahl. Somit kann derzeit davon ausgegangen werden, dass die bis dato geltenden Bedingungen, auch weiterhin ihre Gültigkeit behalten.

Die Branche darf sich auch über folgende Formulierung von Boffier gefreuen, die erahnen lässt, dass die Bemühungen der Fitnessbranche nach Akzeptanz als Gesundheitsanbieter auch in der Politik endlich mehr Gehör findet:
 

„Fitnessstudios sind auf, die bleiben auf [...] wir behandeln das wie Sport, wie Individualsport, aber auch unter Gesundheitsgesichtspunkten.“

Zitat von Volker Bouffier aus der Pressekonferenz
 

Das waren die bisher gültigen Auflagen

  • "Click and Meet Prinzip" - Das heißt, dass alle Mitglieder, die trainieren möchten, einen persönlichen Termin benötigen, den sie vorab vereinbaren müssen
  • Die Fitnessstudios müssen eine Fläche von 40 m2 pro Trainierenden zur Verfügung stellen können
  • Selbstverständlich auch alle weiteren, geltenden Hygieneregeln einzuhalten sind. 
     

Die gesamte Pressekonferenz von Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen, können Sie auf der Facebookseite von Hessen.de ansehen.

 

BIldquelle: worldwide_stock - www.adobe-stock.com

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Seit Anfang 2023 ist er Chefredakteur. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.