Günstiges Marketing

Bad Tölzer Fitnesscenter startet Aktion mit Tageszeitung

Wie man günstiges Marketing mit Neukundenakquise verbinden kann, demonstriert zurzeit ein Club in Bad Tölz. Dort sucht die Heimatzeitung 100 Freiwillige für die Aktion "Wie fit sind die Tölzer?" im Fitness-Center "Phoenix".

Bei der Gesundheitsstudie, die der Tölzer Kurier in Zusammenarbeit mit dem Fitness-Center "Phoenix" im Moraltpark präsentiert, haben die Teilnehmer Gelegenheit, vier Wochen lang ihre Gesundheit und Fitness zu verbessern. Einzige Voraussetzung: Mindestens zweimal wöchentlich zu einer halben Stunde Training erscheinen.

Das Konzept ist einfach: Zunächst gibt es einen Eingangstest. Basierend auf den Messungen erstellt das Phoenix-Team für jeden Teilnehmer einen individuell abgestimmten Trainingsplan. Dann geht’s ran an die Maschinen: Regelmäßig können die Teilnehmer an den Kraftmaschinen trainieren, ihre Kondition auf dem Laufband schulen und ihre Beweglichkeit verbessern. "Nach den vier Wochen wird jeder eine Steigerung spüren", versichert Phoenix-Inhaber Markus Neuhauser. Zum Mitmachen muss man kein Super-Sportler sein – im Gegenteil: "Je weniger trainiert, desto deutlicher fällt die Verbesserung aus", sagt der Experte.

Das Training wird von professionellen Fitness-Trainern begleitet, die sich bei Bedarf um die Teilnehmer kümmern und das Übungsprogramm gegebenenfalls anpassen. Einer, der sich"Eine absolut sinnvolle Aktion", meint Niedermaier. Der ehemalige Leistungssportler weiß aus eigener Erfahrung: "Ohne Bewegung geht nichts, man muss am Ball bleiben." Im Landkreis gebe es zwar viele Sportbegeisterte, "aber auch einige, die etwas tun sollten", sagt der Landrat.

An genau die richtet sich die Aktion in erster Linie. "Wir können Leuten helfen, die sich sonst nicht trauen, den ersten Schritt zu tun, obwohl sie genau wissen, dass sie etwas machen sollten", stellt Neuhauser klar. Beim Training müssen sich die Teilnehmer keineswegs völlig verausgaben, betont der Experte. "Die Übungen gehen zwar schon bis zur Muskelerschöpfung. Aber das Training ist für alle gut verträglich." Das auf persönliche Anforderungen abgestimmte Programm ist für alle Altersgruppen ab 18 Jahren geeignet.

Nach Ablauf der vier Wochen erfolgt eine detaillierte Auswertung der Trainings-Werte aller Teilnehmer. "Die Fortschritte zeigen sich nicht nur in gesteigertem Wohlbefinden", sagt Neuhauser. "Die verbesserte Fitness lässt sich auch anhand von klaren Zahlen belegen." So erwarten die Experten optimierte Werte bei Bewegungsradius, Blutdruck, Ruhepuls und am Ergometer. "Auch Schwachstellen, wie zum Beispiel Rückenbeschwerden, können wir gezielt ansteuern."

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Seit Anfang 2023 ist er Chefredakteur. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.