Core Health & Fitness präsentiert neue Schwinn Bikes 

Core Health & Fitness stellte auf der FIBO seine neueste Generation von Indoor Cycling Bikes vor: Schwinn X und Schwinn Z.

Die neuen Schwinn X und Schwinn Z Bikes bieten für Kursteilnehmer einfachste Bedienung bei authentischem Fahrgefühl. Instruktoren profitieren von zahlreichen neuen Gestaltungsmöglichkeiten für motivierende, attraktive Kursstunden.

„Mein Fazit zum neuen Bike: NO LIMITS. Puristisch, sexy, tiefschwarz und doch so bunt. Das neue Bike überzeugt mit seiner schlichten umwerfenden Eleganz und seiner einzigartigen Technologie.

Christina Gregori, Lead Master Instruktor

Das Trainieren in den Zonen ermöglicht dem Trainer, seine Teilnehmer auf vier unterschiedliche Arten zu motivieren:

  1. All diejenigen, die klassisch ohne Technik trainieren möchten, haben das passende Bike dazu
  2. Trainer, die ihren Kurs über Trittfrequenzen gestalten möchten, können dies einfach über die passenden Farben und ihre Musik tun
  3. Instruktoren, die mit herzfrequenzorientiertem Training in den Zonen arbeiten möchten, können dieFarbzonen nutzen
  4. Trainer, die das Workout mit Wattleistung bzw. FTP-Werten bevorzugen, können sich an den Farben in den verschiedenen FTP-Farbzonen orientieren

Die neuen X-Bikes sind „technologiefrei“ und sprechen vornehmlich die Zielgruppe an, die „klassisch“ erlebnisorientiertes Gruppentraining im Fokus hat. Die neuen Z-Bikes hingegen nutzen die Möglichkeiten der neugestalteten Trainingskonsole mit individuellen Trainingszonen. Das Coaching mit dem Z-Bike basiert auf exakten Leistungsparametern und ermöglicht den Teilnehmern, vier individuelle Leistungszonen zu „durchfahren“. Die neben der Schwungscheibe aufleuchtenden LED-Anzeigen in grün, gelb, orange und rot sind dabei weitaus mehr als ein attraktiver Hingucker, sondern unterstützen die Kursteilnehmer beim Erreichen der individuellen Ziele.

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Seit Anfang 2023 ist er Chefredakteur. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.