airtango bringt Kleinanzeigen-Konzept auf In-Store-Screens

Die airtango AG führt das Konzept der LIVEMESSAGES als neues Werbeangebot für den Digital-Out-Of-Home-Markt ein und bringt damit Kleinanzeigen auf die In-Store-Screens im Fitness-Studio.

Mit LIVEMESSAGES führt die airtango AG Content als neues Werbeangebot für den Digital-Out-Of-Home-Markt (DOOH) in Form von Overlay-Bannern im Fitnessstudio ein. Für Fitnessstudios ist das eine Möglichkeit ihre regionale Zielgruppe zu erreichen. 
 

„Wir wollten lokal ansässigen Unternehmen eine Möglichkeit bieten, die passende regionale Zielgruppe zu erreichen – ohne die aufwändige Erstellung von Videos und Grafiken und ohne Schaltungsbürokratie.“

Steffen Knödler, CEO airtango
 

Das Konzept ist in der Online-Welt als sogenannte „Pay-per-View-Anzeige“ bekannt und gehört im Umfeld von Suchmaschinen und auf Social-Media-Plattformen heute selbstverständlich in den Marketing-Mix von Unternehmen jeder Größe. Die Buchung der LIVEMESSAGES erfolgt dabei via Self-Service über eine Online-Plattform und kann ab Ende November durchgeführt werden. Eine Standort- und Umkreissuche ermöglicht außerdem eine punktgenaue Auswahl der über 2.400 Screens und 640 Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 

Kostengünstig und einfach umzusetzen

Durch den Fokus auf rein textbasierte Nachrichten ist zudem der Aufwand für den Buchenden gering. Kosten für die Erstellung von Videos oder anderer Werbemittel fallen weg. Die Anzeigen kosten pro Einblendung auf einem Screen je nach gebuchter Stückzahl nur zwischen 0,5-1 Cent. Für Werbeagenturen, Online-Plattformen und andere Unternehmen mit einer großen Kundenbasis besteht die Möglichkeit, den Self-Service über einen so genannten iFrame auf der eigenen Website einzubinden und als PowerSeller oder PremiumPartner mit Provisionen Geld zu verdienen.

Verbreitung von Neuigkeiten für Vereine kostenfrei

Zusätzlich dazu schafft airtango für Unternehmen, Kommunen und Vereine die Möglichkeit, kostenlos regionale Neuigkeiten über die Plattform an ihre Zielgruppe zu senden. So können diese auf Angebote für die Bevölkerung hinweisen, die keinen werblichen Charakter haben. Dies erhöht die regionale Vernetzung und erweitert die Inhalte des Senders mit lokal relevanten Informationen.