Trends & Specials

GainCube: Mobile Outdoor-Gym-Lösung als Profit-Center

Outdoor-Fitness wird immer wichtiger und entwickelt sich als ein neuer Standard innerhalb der Angebote in deutschen und europäischen Fitnessclubs. Mit den richtigen Tools können auch Fitnessstudios ohne eigenen Freibereich attraktive Angebote für ihre Mitglieder schaffen und neue Zielgruppen erreichen. Die GainCube Solutions GmbH entwickelt hierfür u. a. mobile Outdoor-Gym-Lösungen, die flexibel an unterschiedlichen Orten einsetzbar sind. Dies ist allerdings nur der erste Schritt hin zur Vision von vollwertigen, vernetzten und 24/7 nutzbaren stationären Outdoor-Gyms.

Ähnlich wie bei der Digitalisierung, die durch die Corona-Zeit um einige Jahre nach vorne katapultiert wurde, ging es beim Thema Outdoor-Fitness. Eigentlich schon sehr lange auf dem Markt und in Ansätzen präsent, hatten Outdoor-Fitnessprogramme in der Natur und unter freiem Himmel bei Fitnessstudios bisher einen sehr niedrigen Stellenwert. Das änderte sich, als der Lockdown kam und Outdoor-Fitness trotz der geschlossenen Fitnessstudios durchgeführt werden konnte. Für diese Zeit waren die Möglichkeiten sicherlich ein guter Ersatz, ganz zufriedenstellend war es hingegen nicht, da das Training meist nicht unter studiogleichen Bedingungen stattfand. Dabei gibt es schon Lösungen wie z. B. das FITFINITY, eine mobile und fahrbare Outdoor-Station, die die funktionellen Trainingsmöglichkeiten eines Fitnessstudios in der grünen Natur abbilden kann.

Vom Studentenprojekt zum multifunktionalen mobilen Outdoor-Gym mit Umsatzgarantie
Die Erfolgsstory für mobile Fitness begann mit der Entwicklung eines ersten Prototyps des GainCube 2016. Alexander Blocher studierte zu dieser Zeit Sportmanagement mit dem Schwerpunkt Entrepreneurship an der TU Darmstadt und war auf der Suche nach einem zukunftweisenden Projekt. Das Thema Outdoor-Fitness faszinierte ihn schon länger und ihm war klar, dass es zur erfolgreichen Umsetzung eines solchen Projekts einer neuartigen und mobilen Trainingslösung bedarf. Ursprünglich sollten mit dem GainCube Outdoor-Fitness-Kurse für Privatpersonen angeboten werden. Mit der Markteinführung 2017 kristallisierten sich allerdings zügig weitere Anwendungsbereiche heraus: So wurde der GainCube als mobile Outdoor-Station immer häufiger im Event- und Firmenfitnessbereich eingesetzt. Auch im Breiten- und Spitzensport konnte mit der Möglichkeit des schnellen Aufbaus einer temporären, studiogleichen Infrastruktur eine Lücke geschlossen werden. Anfang 2018 wurde der Gesundheits- und eHealth-Experte Thorsten Grießer auf das Projekt aufmerksam und kam als zweites Gesicht und Investor hinzu. Gemeinsam gründeten sie die GainCube Solutions GmbH mit dem Ziel, ganzheitliche und hoch innovative Fitness-Lösungen für den Zukunftsmarkt Outdoor zu entwickeln.

 

„Wir wollen Menschen dort erreichen, wo wir sie antreffen und sie sich wohlfühlen. Daher setzen wir bei der Entwicklung unserer Outdoor-Konzepte insbesondere auf die Schwerpunkte Vernetzung, Transformation und Mobilität sowie einen engen Austausch mit unseren Kunden." 

 

Training unter studiogleichen Bedingungen zu den Menschen bringen
Eine der wichtigsten Erkenntnisse aus der Arbeit der ersten Jahre war, dass Outdoor-Fitness erfolgreich umgesetzt werden kann, wenn die Menschen an ihren Lieblingsplätzen trainieren können. Ob das nun ein schöner Park, Schloss oder See für den Freizeitsportler ist, attraktive Plätze im oder um das Firmengelände oder aber das Vereinsgelände für den Amateur- oder Profisportler, hängt letztlich von der Zielgruppe und deren Bedürfnissen ab. Letztendlich aber geht es um die nötige Mobilität, den Menschen das Training an besonderen Plätzen zu ermöglichen. Das war für stationäre Fitnessstudios bisher so nicht umzusetzen. Das Konzept mobiler Fitnessstudios bringt das Training zu den Menschen. Gleichzeitig garantieren eine gute Auswahl an Trainingsmöglichkeiten gepaart mit hochwertigem Equipment und gut ausgebildete Mitarbeiter ein motivierendes Training an der frischen Luft und unter studiogleichen Bedingungen. Mit dieser größtmöglichen Flexibilität können Menschen angesprochen werden, denen der Weg ins Fitnessstudio zu weit ist, oder aber, die sich nicht für das klassische Training im Studio begeistern können. Folglich können völlig neue Zielgruppen erreicht werden – wichtig ist, dass sich die neuen outdoor- und fitnessbegeisterten Personen und zukünftigen Mitglieder mit den passenden Angeboten so optimal wie möglich abgeholt fühlen und betreut wissen.

 


Die Entwicklung des GainCube vom Manufakturcontainer aus Holz und Stahl (2016, Foto: Nicolai Rehbein) zur neuen mobilen Lösung FITFINITY bis hin zum Outdoor-Gym der Zukunft ab 150 m² (lieferbar ab April 2021)

 

Um diesen Ansprüchen einer passgenauen Lösung für die verschiedenen Trainings- und Nutzungsanforderungen weiter gerecht zu werden, haben Alexander Blocher und Thorsten Grießer in diesem Jahr den Fokus u. a. auf die Weiterentwicklung des mobilen Outdoor-Gyms gelegt und sich hierfür, neben dem engen Austausch mit bestehenden Kunden, mit Turnbar weitere Outdoor-Experten ins Boot geholt. Merklich stolz sind sie daher auf FITFINITY, die Weltneuheit bei mobiler Fitness, die ab sofort verfügbar ist. 

„Bei der Weiterentwicklung haben wir uns insbesondere darauf fokussiert, Gewicht einzusparen, die Modularität zu erhöhen sowie das Trainingserlebnis für die Nutzer auf ein völlig neues Level zu heben.“ So können Trainierende nun nicht mehr nur um, sondern auch in und auf dem FITFINITY trainieren. Aufgebaut besitzt die neue Version des mobilen Outdoor-Gyms rund 23 m² Trainingsfläche und lässt sich somit beinahe überall platzieren und einsetzen. Der Aufbau ist in weniger als 10 Minuten erledigt. Mit den flexiblen und adaptierbaren Templer-Profilen setzt GainCube Solutions auf höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards made in Germany und ermöglicht Studiobetreibern eine maximale Flexibilität in puncto Ausstattung und Individualisierung. 

 


Thorsten Grießer und Alexander Blocher sind die Köpfe hinter dem GainCube und möchten mit ihrem Green Excercise Gym die Outdoor-Fitnesswelt revolutionieren

 

Natürlich §-20-Kurse als ein weiterer Umsatzbringer
Insbesondere im Rahmen der Firmenfitness sowie der Kooperation mit Städten und Vereinen haben sich die bisherigen zertifizierten §-20-Kurse extrem bewährt. Insgesamt drei Kurse (Rücken-Fit, Outdoor Gain, Outdoor Gain Kompakt) lassen sich im Rahmen der Gesundheitspräventionsförderung durchführen und von den Krankenkassen bezuschussen. Neu ist der Einsatz des §-20-Kompakt-Outdoor-Kurses an zwei aufeinanderfolgenden Tagen. Er findet pro Tag in 4 x 45-minütigen Kurseinheiten statt und kann somit unter anderem als Wochenendworkshop angeboten werden. Insbesondere für Sportvereine, deren Trainer/-innen und Amateur- wie Breitensportler ist das eine völlig neue und zukunftsweisende Angebotserweiterung. Ausgebildet werden die Trainer in der hauseigenen Akademie. „Wer diese Möglichkeiten richtig nutzt und strategisch zielgerichtet einsetzt, kann die Kosten für das FITFINTY bereits nach einem Jahr wieder eingespielt haben“, so Geschäftsführer Thorsten Grießer.   

Mehr als nur Hardware-Lieferant – ganz nah am Kunden!
Alexander Blocher und Thorsten Grießer sehen sich nicht als reiner Hardware-Lieferant, sondern als Full-Service-Agentur, die ein Rundum-Betreuungspaket zur Unterstützung und Etablierung neuer Outdoor-Geschäftsmodelle bietet. Das geht so weit, dass die Trainingseinheiten im Namen des Fitnessstudios als externe Dienstleistung durchgeführt werden können. Alexander Blocher erklärt: „Dann ist man als Fitnessstudiobetreiber nicht einmal auf eigenes Personal angewiesen, bietet seinen Mitgliedern dennoch das Alleinstellungsmerkmal einer eigenen, gebrandeten Outdoor-Filiale. Wir erweitern unsere Dienstleistung und schicken unsere Coaches zum jeweiligen Outdoor-Gym vor Ort, um die Kurse durchzuführen.“ Ist das mobile Gym einmal nicht im „Außeneinsatz“, kann es als neue und temporäre Outdoor-Trainingsmöglichkeit direkt am eigenen Studio oder bei Businesspartnern genutzt werden. So wird sichergestellt, dass das neue Thema Outdoor-Fitness die nötige Aufmerksamkeit erfährt und noch effizienter eingesetzt werden kann. Damit wird professionelle Outdoor-Fitness frei und in Kursen ermöglicht, die gleichzeitig die Aufmerksamkeit und Bindung der Mitglieder an das eigene Fitnessstudio erhöht. Der Nutzen als eigenes mobiles Profit-Center, das auch außerhalb der sonstigen Studioleistungen eingesetzt wird und dort funktioniert, ist also gegeben. Darüber hinaus können auch die ohnehin meist vorhandenen externen/internen (Personal) Trainer ihr Geschäftsmodell mit dem Einsatz des mobilen Fitnessstudios erweitern und sich und das jeweilige Studio nach außen neu vermarkten. Ein optimaler Einsatz an belebten Stellen in der Stadt, der Region oder in Kooperation mit Unternehmen im Rahmen von Firmenfitness oder gar BGM-Leistungen ist ab jetzt sehr einfach möglich. 

Vom mobilen FITFINITY zu stationär-temporären Outdoor-Gyms 
Alexander Blocher und Thorsten Grießer geben sich mit dem Geschäftsmodell eines mobilen Outdoor-Fitnessclubs allerdings nicht zufrieden. Ihre Vision ist es, eine Lösung für den vernetzten Betrieb von stationären und temporär veränderbaren Outdoor-Gyms zu schaffen. Sozusagen das Outdoor-Fitnessstudio als vergleichbares Pendant zum klassischen Fitnessclub mit Zugangskontrolle, outdoorfähigen und verstellbaren Kraft- und Mobilitygeräten sowie einem Bereich für Functional Training und besonderen Outdoor-Relaxzonen. Wer trainieren möchte, kann das 24 Stunden am Tag und in der Nacht tun. In den Abend- und Nachtstunden sorgt eine möglichst autarke Beleuchtungsanlage für die nötige Helligkeit. Teilbereiche des gesicherten Outdoor-Gyms sind gegen neugierige Blicke von außen abgetrennt, sodass ein entspanntes Training ermöglicht wird. Eingecheckt wird per Mitglieder-QR-Code am Drehkreuz mit der eigenen Outdoor-Gym-App. Passend zum Outdoor-Thema wird das neue Outdoor-Studioformat klimaneutral betrieben, kann annähernd an jedem Platz aufgestellt und wieder abgebaut werden und trägt folglich den Projektnamen „Green Excercise Gym“.

 

Damit verbinden wir große Megatrends unserer Zeit: 1. Outdoor-Fitness & Gesundheit, 2. Nachhaltigkeit, 3. Klimaschutz und 4. Digitalisierung

 

Green Excercise Gyms – das Outdoor-Zukunftsmodell mit Start im April 2021!
Für Fitnessstudiobetreiber ist das Green Excercise Gym als Outdoor-Filiale eine hoch interessante Möglichkeit ihr Indoor-Angebot zu erweitern. So können Outdoor-Kurse veranstaltet und Mitgliedern ein studiogleiches Training an der frischen Luft geboten werden. Gleichzeitig erhalten Menschen, die mit dem klassischen Fitnessstudio bisher noch nicht in Kontakt gekommen sind, Eintritt z. B. über eine reine Outdoor-Mitgliedschaft oder Tageskarten. On-demand-Buchungen werden hierbei über ein intelligentes und vernetztes Mitgliederverwaltungs-, Buchungssytem sichergestellt und können von den Nutzern einfach per App realisiert werden.  Grundsätzlich kann das Green Exercise Gym komplett autark und ohne Mitarbeiter betrieben werden. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit der professionellen Einweisung und Unterstützung durch die hauseigenen Trainer, zur Sicherstellung der Trainingsqualität in den verschiedenen Trainingszonen. Die neuen Geschäftsmodelle, Green Excercise Gyms und mobile Outdoor-Gyms, bieten eine völlig neue Art und Qualität in der zukünftigen Zusammenarbeit unterschiedlicher Gesundheitsakteure einer Region wie der Stadt, der Kommune, Fitnessstudios, der Vereinswelt und Unternehmen. „Wir bieten allen Beteiligten einen enormen Mehrwert, die Lieblingsplätze der Region mit attraktiven Fitness- und Gesundheitsformaten zu beleben.“ 

Insbesondere für die Umsetzung von Green Exercise Gyms kann eine Zusammenarbeit relevanter Akteure dienlich sein: Schreibt sich eine Kommune z. B. auf die Fahne, die Gesundheit & Fitness ihrer Bürger in der Region zu fördern, könnten sie einige Outdoor-Gyms anschaffen und in ausgewählten Grünbereichen und Orten der Stadt platzieren. Nun stellt sich die Frage, ob die Stadtverwaltung diese neu geschaffenen Outdoor-Gyms selbst betreibt oder in professionelle Hände übergibt. Hier hätten Fitnessstudios die Möglichkeit, bereitgestellte Flächen abgestimmt zu bespielen, ihren Trainern weitere attraktive Arbeitsmöglichkeiten zu bieten und sich mit Weitblick als ganzheitlicher Gesundheitsdienstleister zu positionieren. Die Möglichkeit, sich die Nutzung und Betreuung mit weiteren ortsansässigen Akteuren wie z. B. Schulen und der Vereinswelt zu teilen, besteht darüber hinaus ebenfalls. Dies ist ein einzigartig und neuer Aspekt des regional vernetzten Sharing-, Nutzungs- und Aktivierungsansatzes zum Wohle der Gesundheit aller. Bei der Umsetzung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ebenfalls keine Grenzen setzen sich Alexander Blocher und Thorsten Grießer bei der Vermarktung des Konzepts. Es soll europaweit ausgerollt werden. 

Fazit und Ausblick 
Outdoor-Fitness wird nicht zuletzt durch die Covid-19-Pandemie in den nächsten Jahren immer wichtiger und in der Entwicklung verschiedene Evolutionsstufen durchlaufen. Fitnesstraining in Outdoor-Gyms an der frischen Luft wird sich neben Radfahren, Joggen, Walking und Yoga als ein neuer Standard etablieren. Für diesen neuen, veränderten Outdoor-Markt des innovativen mobilen und vernetzten Outdoor-Trainings entwickelt die GainCube Solutions GmbH an den Bedürfnissen der EU orientierte „Future Green Fitness“ - Outdoor-Angebote, die sich individuell auf die Anforderungen der jeweiligen Zielgruppen anpassen lassen. Von mobilen Outdoor-Gyms als temporäre Sportstätte, um das Training an die Lieblingsorte der Menschen zu bringen bis zum Green Excercise Gym. Beide Outdoor-Fitness-Formate haben jeweils und vor allem als „Outdoor-Fitness-Ensemble“ das Potenzial, den Fitnessmarkt mit neuen Geschäftsmodellen noch zukunftsfähiger zu gestalten. Auch gesamtgesellschaftlich sehen die beiden Geschäftsführer einen besonderen Wert: „Wir möchten mit unseren Konzepten zeigen das Outdoor Fitness einen positiven Beitrag zur Volksgesundheit liefern kann.“

 

Zu den Personen
Während seines Sportmanagement-Studiums an der TU Darmstadt entwickelte Alexander Blocher den ersten Prototypen des GainCube. 2018 wurde der Gesundheits- und eHealth Experte Thorsten Grießer auf das Projekt aufmerksam und beschloss als Investor und operativ einzusteigen. Gemeinsam gründeten Sie dann die GainCube Solutions GmbH
Kontakt: www.gain-cube.deinfo@gain-cube.de, +49 173 4359318
 

Der Autor

  • Jonathan Schneidemesser

    Seit seinem Germanistik-und Philosophie-Studium in Mannheim arbeitet er für das Fachmagazin BODYMEDIA. 2015 übernahm er nach Abschluss seines BWL-Studiums die Chefredaktion für das Magazin. 2017 etablierte er die BODYMEDIA dann mit einem eigenen Magazin im Physio-Bereich. Seine sportliche Erfahrung sammelte vor allem in seiner aktiven Zeit als 800m-Läufer. In seiner Freizeit joggt er durch den Wald oder schwingt Kettlebells.

Magazin

BODYMEDIA Fitness 5-2020E-Book lesen

BODYMEDIA Fitness 5-2020

Mehr erfahren