Werbung

Der Phasenwinkel einfach erklärt

Der Phasenwinkel liefert Informationen zum Zustand der Zellen, des Trainings- und Gesundheitszustands. Mit der seca TRU lässt er sich einfach bestimmen.

Was verbirgt sich hinter dem Phasenwinkel?

Bei der Bioimpedanzanalyse (BIA) wird ein schwacher Wechselstrom durch den Körper geleitet und zwei elektrische Widerstände gemessen. In der Fachsprache heißen diese Widerstände Resistanz® und Reaktanz (Xc). Aus diesen beiden Rohwerten sowie der Größe und dem Gewicht werden dann Parameter wie Muskel- und Fettmasse berechnet. Anders der Phasenwinkel: Er basiert direkt auf der Resistanz® und Reaktanz (Xc)


Abb. 1 der Phasenwinkel beschreibt das Verhältnis zwischen Wasserwiderstand und Zellwiderstand

Viel Muskelmasse = hoher Phasenwinkel

Der erste gemessene Widerstand ist der des Körperwassers, die Resistanz®. Je leichter der Strom durch den Körper fließt, desto geringer wird der Widerstand. Der Strom kann einfach den Körper passieren, wenn er viel Wasser enthält. Und wo finden wir Wasser hauptsächlich? In den Muskeln! Daher deutet eine geringe Resistanz auf eine große Menge Muskelgewebe hin.

Viele gesunde Muskelzellen = hoher Phasenwinkel

Der zweite Widerstand ist der, der Körperzellen, die Reaktanz (Xc). Der Wechselstrom wird durch das Körperwasser in den Muskeln geleitet, fließt aber auch durch die Körperzellen. Sofern die Zellen intakt sind, funktionieren sie wie ein Kondensator. Sie laden und entladen sich und verzögern dabei den Stromfluss. Je größer die Verzögerung ist, desto mehr gesunde Zellen besitzen wir und desto größer ist der angezeigte Phasenwinkel.


Schlafmangel, Infektionen, Nährstoffmangel durch Fehlernährung und verschiedene Erkrankungen ziehen ein Absinken des Phasenwinkels nach sich

Beide Widerstände ergeben den Phasenwinkel (und übrigens auch die Impedanz, die dem Verfahren ihren Namen gibt). Tragen wir die Widerstände in einem Diagramm ein, sieht das ganze aus, wie in Abb. 1. Da ein geringe Resistanz viel Muskelmasse bedeutet und eine hohe Reaktanz auf viele gesunde Zellen hinweist, ist eine Steigerung des Phasenwinkels ein hervorragendes Trainingsziel.

Mit dem Phasenwinkel trainieren

In der Praxis wird der Phasenwinkel dazu eingesetzt, Übertraining und ideale Erholungszeiten festzustellen. Denn werden die Muskeln durch zu viel Training überstrapaziert, zeigt sich das in einem Absinken des Phasenwinkels. Auch Schlafmangel, Infektionen, Nährstoffmangel durch Fehlernährung und verschiedene Erkrankungen ziehen ein Absinken des Phasenwinkels nach sich. Er ist also auch über das Training hinaus ein Indikator für den Gesundheitszustand.

Phasenwinkel langfristig messen

Der Phasenwinkel ist ein nützlicher Parameter für alle, die das volle Potenzial der seca TRU ausschöpfen wollen. Eine einzelne Messung ist dabei immer nur eine Momentaufnahme. Veränderungen der Körperzusammensetzung und des Phasenwinkels werden erst in Verlaufsmessungen – beispielsweise einmal pro Monat – sichtbar. seca ist ein Anbieter mit jahrelanger medizinischer Expertise auf dem Gebiet der Bioimpedanzanalyse. Die seca TRU vereint das Beste aus beiden Welten: Sie ist speziell auf die Bedürfnisse der Fitnesswelt zugeschnitten und liefert dabei medizinisch validierte Präzision. Für Fragen zur seca TRU nehmen Sie hier direkt Kontakt auf:

 

Kontakt
seca gmbh & co. kg
Hammer Steindamm 3-25
22089 Hamburg
Tel. +49 (0) 800 / 2000005
Tel. +43 (0) 0800 / 20505050 (AT)
E-Mail: secatru@seca.com
Web: www.secatru.com

Kontakt

  • seca gmbh & co. kg
    Hammer Steindamm 3-25
    22089 Hamburg
    Tel. +49 (0) 800 / 2000005
    Tel. +43 (0) 0800 / 20505050 (AT)
    E-Mail: secatru@seca.com
    Web: www.secatru.com