// etracker // Facebook Pixel
Werbung

Wie Fitnessstudios wieder Geld verdienen in der „neuen Normalität“

Fitnessstudios und Medical-Fitness-Einrichtungen stehen vor großen Herausforderungen. Wie können Sie bei höchsten Komfort- und Sicherheitsanforderungen Ihren Betrieb dennoch profitabel weiterführen?

Die Antwort darauf heißt Digitalisierung. Gerade jetzt sind Studiobetreiber gut beraten, sich durch Automatisierung und neueste Technologie optimal auf die aktuellen Gegebenheiten sowie die Zukunft vorzubereiten. 

 



Digitalisierung als Erfolgsfaktor

Dabei geht es vorwiegend um die Optimierung und Automatisierung von Prozessen. Vom kontrollierten Check-in, dem bequemen Zutritt an Drehsperren, der Nutzung von Spinden bis hin zum bargeldlosen Bezahlen an Automaten oder Snackbars – innovative Systemlösungen sorgen dafür, dass Mitglieder dies alles bequem mit einem Datenträger (z.B. Mitgliedsausweis, Armband, Smartphone) regeln können. Der Vorteil dabei ist, dass dank dieser Digitalisierungslösungen derartige Themen ohne Personaleinsatz, bequem und sicher für die Mitglieder und Fitnessstudiobesitzer erledigt werden. 

 

„Achten Sie darauf, dass Ihre Spinde berührungslos geöffnet und versperrt werden können und keine vorstehenden Schlosskomponenten haben. Die Schlösser sollten am PC verwaltbar sein.“

Dirk Thomas, Geschäftsführer von GANTNER Deutschland
 

Innovative Terminals, wie beispielsweise die neue Terminalgeneration GT7 von GANTNER sorgen automatisiert dafür, dass nur berechtigte Personen mittels Datenträger das Fitnessstudio betreten können - berührungslos. Zudem weiß der Betreiber jederzeit, wie viele Personen und welches Mitglied sich im Club aufhalten, was bei einem Erkrankungsfall eine Komplettschließung verhindern kann. 

 


Innovative Terminals sorgen dafür, dass nur berechtigte Personen mit Datenträger das Fitnessstudio betreten können - berührungslos

 

Sicherheit und Effizienz im Garderobenbereich

„Gerade im Garderobenbereich gilt nun besondere Sorgfalt. Achten Sie darauf, dass Ihre Spinde berührungslos geöffnet und versperrt werden können und keine vorstehenden Schlosskomponenten (wie Pin-Code oder Schlüssel) haben, sodass die Reinigung mühelos und sicher ist. Sind Ihre Schlösser am PC verwaltbar und wissen Sie, wer welchen Schrank in Verwendung hat? Nur wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten können, haben Sie ein Schrankschließsystem, das ihre Mitglieder und Mitarbeiter gleichermaßen schützt“, weiß Dirk Thomas, Geschäftsführer von GANTNER Deutschland, dem RFID-Spezialisten mit weltweiten Installationen in tausenden Fitnessstudios, Freizeitanlagen und Einrichtungen
 

Experten-Tipp: Worauf Sie als Betreiber achten sollten 

Wer sein Fitnessstudio wettbewerbsfähig machen möchte, sollte nicht mit einem Anbieter zusammenarbeiten, der nur einzelne Produkte wie etwa Schrankschlösser bietet, sondern eine gesamte, modular erweiterbare Gerätefamilie und zudem zertifizierter Errichter von Sperranlagen wie z. B. Drehkreuze ist. Sind die Geräte vollständig in die Clubsoftware integrierbar und bekommen Sie das gesamte Lösungspaket aus einer Hand? Wird ein gut funktionierender Support mit erfahrenen Vorortteams in ganz Deutschland geboten? Nur wenn all diese Fragen mit „ja“ beantwortet werden, haben Sie einen kompetenten Partner gefunden.

 


Kontakt
GANTNER Electronic GmbH Deutschland
Tel. +49 (0) 234 / 588960
E-Mail: info-de@gantner.com
Web: www.gantner.com
 

 

Kontakt

  • Dirk Thomas ist Geschäftsführer von GANTNER Deutschland. Mit rund 40 Jahren Erfahrung, weltweit ca. 450 Mitarbeitern und innovativen, investitionssicheren Systemlösungen ist GANTNER der Spezialisten im Fitnessbereich. Sie haben Fragen zu diesem Thema? Nähere Informationen finden Sie auf der Website von GANTNER unter www.gantner.com oder kontaktieren Sie GANTNER telefonisch unter: Tel. + 49 (0) 2345889610 27