Clubreport

Das PHYSIO + FIT Krause im Praxisreport

Es gehört zu den höchsten Künsten Physiotherapie und präventives Fitnesstraining eng zu verbinden, um die eigenen Patienten langfristig gesund und fit zu halten. Wer diese Verknüpfung geschafft hat, ist Morten Krause von PHYSIO + FIT Krause im Therapiezentrum Blender. Hier berichten wir von seinem Erfolgskonzept.

Wer weiß, wo seine Stärken liegen, kann langfristig erfolgreich werden. Trifft die richtige Idee zum richtigen Zeitpunkt auf die richtige Person, kann diese wirklich etwas verändern. So wie es im Fall von Morten Krause und dem PHYSIO + FIT Krause im Therapiezentrum Blender war. Dabei fing alles ganz klein an: Während seiner Abitur-Zeit arbeitete er in der Praxis, die ihm heute gehört, als Servicekraft und Trainer im Fitnessbereich. Nach seiner Ausbildung zum Physiotherapeuten übernahm er das in Schieflage geratene Therapiezentrum seines ehemaligen Chefs. Mit der Unterstützung seiner Mutter, die als Investor fungierte, setzte er diesen Plan 2010 mit damals 9 Mitarbeitern in die Tat um. Seit 2015 ist er alleiniger Inhaber des PHYSIO + FIT Krause. Direkt nach der Übernahme stand er nicht nur vor der Herausforderung, die geschäftliche Seite wieder ins Laufen zu bekommen, sondern auch das Team hinter sich zu versammeln. Schließlich war er bis zu diesem Zeitpunkt „nur“ als Servicekraft bekannt und sollte nun Chef werden. Mit vertrauensbildenden Maßnahmen, seiner angenehmen persönlichen und motivierenden Art und einem ansprechenden neuen Konzept konnte er das heute über 30 Mitarbeiter umfassende Team hinter sich versammeln und so die ersten Schritte der Umstrukturierung gehen. 

Heute ist PHYSIO + FIT Krause eine florierende Praxis, die den Spagat zwischen Training und Therapie sehr gut meistert und Patienten gezielt in den Fitnessbereich überführt, um sie langfristig gesünder zu machen. So profitieren beide Bereiche voneinander. Morten Krause ist kein Freund davon, dass Patienten in seiner Einrichtung dauerhaft passiv behandelt werden. Seine Mitarbeiter schaffen während der aktiven Behandlung in der Therapie ein Bewusstsein dafür, wie wichtig es ist, in den Bereichen Prävention und Gesundheit selbst aktiv zu werden, und bietet dann mit eigenen Räumlichkeiten die Lösung dafür an. Auch das hört sich wieder so einfach an. Diese Überführung vom Patienten in der Physiotherapie zum Mitglied im Fitnessbereich gehört zu den absoluten Stärken von PHYSIO + FIT Krause. Damit wird der Leitspruch: „Gesund werden – gesund bleiben“ umgesetzt. Mittlerweile schult Morten Krause sein System, um das Wissen, das er sich aufgebaut hat, an andere Praxen weiterzugeben. 

 


Die Trainingsfläche des PHYSIO+FIT Krause im Überblick

 

Das Leistungsportfolio der Praxis
Bei PHYSIO + FIT Krause wird ein weitreichendes Spektrum an unterschiedlichen Behandlungsformen zur Therapie eingesetzt. Neben den klassischen Angeboten wie Krankengymnastik, Lymphdrainage oder Krankengymnastik am Gerät kommen ausgefallenere Methoden wie z. B. die ReWalk-Therapie, ein Exoskelett, das Menschen mit Rückenmarksverletzungen dabei hilft, wieder stehen und gehen zu können, zum Einsatz. Insgesamt besteht das Team aus 13 Physiotherapeuten. Um eine bestmögliche Behandlung zu ermöglichen, werden die Mitarbeiter regelmäßig intern und extern geschult. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei auf Kommunikations- und Mentalcoachings. „Der Schlüssel, Menschen von etwas zu überzeugen, ist Kommunikation und Motivation“, so Morten Krause.

Neben den Physiotherapeuten gibt es ein weiteres Team, das im Fitnessbereich des PHYSIO + FIT Krause aktiv ist. Sechs Mitarbeiter mit unterschiedlichen Qualifikationen, u. a. Trainer, Sportlehrer, Sportwissenschaftler und Ernährungsberater, kümmern sich um das Wohl der rund 650 Mitglieder und der Patienten aus den Bereichen Funktionstraining und T-Rena. Ausgestattet ist PHYSIO + FIT  Krause mit Geräten von FREI, Matrix, cardioscan und crosscorpo. Funktionell wird es im CUBE!. Der Raum wurde nach der gleichnamigen Multifunktionswand benannt, an der hier trainiert werden kann. An ihr können unterschiedliche Trainingsmodule wie Klimmzug- oder Dipstangen, Bouldergriffe und Slings befestigt werden. Hier finden die Präventionskurse FUNctional FIT und PHYSIO FUNction statt, die von der Krankenkasse gefördert werden. Außerdem trainieren hier Sportvereine, Firmen und natürlich auch die Mitglieder. In zwei weiteren Kursräumen finden weitere 16 Kurse pro Woche statt. 

 


Die Behandlungsräume im PHYSIO + FIT Krause sind modern eingerichtet

 

Bevor es für die Mitglieder mit dem Training richtig losgehen kann, werden sie mithilfe von cardioscan, Kraftanalysen, Herz-Kreislauf-Check und dem Functional Movement Screen durchgecheckt, um dann die Erstellung des individuellen Trainingsplans anzugehen. Ein wichtiges Standbein im Fitnessbereich ist das Thema Firmenfitness, das gemeinsam mit qualitrain angeboten wird. Wer mit dem Firmenfitness-Anbieter trainiert, kann das gesamte Angebot von PHYSIO + FIT nutzen. Das wird dann auch gemacht, sei es beim Training auf der Fläche oder aber z. B. als Kurztraining auf dem Sensopro in der Mittagspause. 

Nach dem Training laden eine Biosauna sowie eine finnische Sauna zur Regeneration ein. Abgerundet wird der Fitnessbereich von PHYSIO + FIT  Krause durch eine Ernährungsberatung. Mit dem Sensopro räumt man dem Koordinationstraining in der Praxis einen großen Stellenwert ein und sensibilisiert Patienten für ein aktives medizinisches Training. Vieles, was Morten Krause geschaffen hat, ist sehr fortschrittlich in der Physiotherapiebranche. Trotzdem überlegt er genau, welche Innovationen und Partnerschaften sich lohnen und was für die Arbeit mit den Patienten sinnvoll ist. Beispiel Digitalisierung: Bis 2021 soll das gesamte Therapiezentrum papierlos arbeiten und auf der Trainingsfläche kommt die Software medo.check zur Trainingssteuerung zum Einsatz. 

 


Der Sensopro ist ein wichtiger Bestandteil des Konzepts

 

Kooperationen und Nachhaltigkeit
Das breite Spektrum von PHYSIO + FIT Krause spiegelt sich auch in den zahlreichen Kooperationen mit Ärzten, Vereinen, Krankenkassen und Bildungsträgern wider. Für Morten Krause sind diese Kooperationen der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg. Ein anderer Kooperationspartner ist das Unternehmen O‘ave Activewear. Das Start-up produziert modische Sportbekleidung aus Funktionsmaterialien, die sie u. a. aus alten Fischernetzen, Teppichresten und Algen gewinnen. Produziert wird die Bekleidung in Deutschland, um möglichst kurze Transportwege zu haben. Ein Teil des Teams von PHYSIO + FIT Krause zeigte die Kollektion beim Fotoshooting in den Räumlichkeiten der Praxis. Apropos Nachhaltigkeit: Wie vielen jungen Unternehmern in der Gesundheitsbranche ist Morten Krause dieses Thema sehr wichtig. Daher unternahm er einige Maßnahmen wie z. B. die Installation einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach, den Austausch der Leuchtmittel zur Energieeinsparung oder aber den Verzicht auf Strohhalme aus Plastik. Als Alternative erhielt jedes Mitglied eine nachhaltige Trinkflasche, für die es dann einen Betrag seiner Wahl spenden konnte. Diese Aktion lief so erfolgreich, dass sogar noch Geld gespendet werden kann – und zwar an ein regionales Umweltprojekt. 

 

Der menschliche Faktor
Wer weiß, wo seine Stärken liegen, kann leichter zu seinen Schwächen stehen. Was in dieser Erfolgsgeschichte nicht unberücksichtigt bleiben darf, ist der Faktor, den Morten Krause mit hineinbringt. Er gehört zu den Menschen, die mit dem Kundtun ihrer Erfolge eher zurückhaltend und ruhig umgehen, im Hintergrund aber mit viel Leidenschaft bei der Arbeit sind. Und Morten Krause gehört zu diesen Machern. Er verbindet Zielorientiertheit mit Gelassenheit, Offenheit und einer sympathischen, geradlinigen Art, die im persönlichen Umgang sehr angenehm ist. Er macht direkt deutlich, in welchen Bereichen er Fachkompetenz hat und in welchen er sich lieber zurückhält.  

Fragt man ihn nach seinem Erfolgsrezept für die Mitarbeiterfindung in Zeiten des immer stärker werdenden Fachkräftemangels, so gibt es für ihn eine klare Antwort: „Die Bezahlung ist nicht der einzige Knackpunkt. Man muss die richtigen Mitarbeiter finden, um diese zu multiplizieren. Tolle Menschen ziehen tolle Menschen an.“ Das klingt in der Theorie sehr einfach, insbesondere wenn Morten Krause das in seiner bodenständigen, norddeutschen Gelassenheit formuliert. Wie viel Arbeit und Know-how dahinterstecken, sieht man von außen selten.  

 


Morten Krause setzt auf den Einsatz von modernsten Trainigsgeräten

 

K2 Medical Training in Kassel
Unter dem Motto „Einzigartiges medizinisches Training“ präsentiert sich das K2 Medical Training in Kassel. Hier vereinen sich Orthopädie, Physiotherapie, med. Training und Sporttherapie. Im Kern des Konzepts steht die intensive Betreuung der Mitglieder durch Ärzte, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Osteopathen und Sportwissenschaftler in einer exklusiven Atmosphäre. Ein spannendes Projekt, dem sich Morten Krause als Geschäftsführer widmet. Schon Anfang Februar öffneten sich die Pforten der Anlage mit einem Tag der offenen Tür, an dem sich zeigte, welches Potenzial in diesem Konzept steckt. 

 

Fazit
Morten Krause hat das, was viele andere nun langsam beginnen zu begreifen, bereits umgesetzt. Seine Patienten werden zu einem aktiven Lebensstil hingeführt, lernen, dass es sich lohnt, etwas für die eigene Gesundheit zu tun, und dass jeder Euro, der in die eigene Gesundheit investiert wird, mehrfach zurückgezahlt wird. Anstatt sein Wissen für sich zu behalten, schult er Kollegen aus der Physiobranche und zeigt, wie man seinem Beispiel folgen kann. Für seine Mitarbeiter schafft er einen attraktiven Arbeitsplatz. Davon profitieren sie, er und seine Mitglieder bzw. Patienten. Er verkörpert eine neue Form des Physiounternehmens, in dem er die Werte seiner Branche vertritt, auch ohne an der Behandlungsbank zu stehen, sondern an und für sein Unternehmen zu arbeiten. Er ist ein Macher und solche braucht die Branche. Trotz seines Erfolgs ist er auf dem Boden geblieben – denn wer stark ist, kann sich erlauben, leise zu sein.
 

Der Autor

Magazin

BODYMEDIA Physio 1-20E-Book lesen

BODYMEDIA Physio 1-20

Mehr erfahren