Xponential Fitness eröffnet 3.000. Fitnessstudio

Xponential Fitness verkündet die Eröffnung des 3.000. Studios und plant die Ausweitung nach Europa. In diesem Jahr sollen systemweite Verkäufe von fast 1,4 Milliarden US-Dollar erzielt werden.

Xponential Fitness hat die Eröffnung seines 3.000. Studios bekannt gegeben – ein CycleBar in Loveland, Colorado. Der globale Franchisegeber von Boutique-Fitnessmarken plant weitere Expansionen sowie die Übernahme einer elften Marke.

Xponential Fitness soll weiter wachsen

Anthony Geisler, CEO von Xponential Fitness, erklärt, dass das Unternehmen 500 bis 600 Studios pro Jahr eröffne, sodass es in fünf Jahren zusätzlich zu den bereits vorhandenen 3.000 Fitnessstudios weitere 3.000 geben werde. Von diesen 6.000 seien rund 1.200 für den internationalen Markt vorgesehen.

Obwohl das US-amerikanische Unternehmen Schritte in Richtung Europa unternommen hat und in diesem Jahr in Frankreich gestartet ist, sagt Geisler, dass man mit der internationalen Expansion vorsichtig vorgehe.

Präsenzen in 23 Ländern

Xponential ist jetzt in 23 Ländern präsent und soll in diesem Jahr systemweite Verkäufe von fast 1,4 Milliarden US-Dollar generieren. Neben der kurz bevorstehenden Hinzufügung einer neuen Marke zum Portfolio hat das Unternehmen auch eine Partnerschaft mit LA Fitness geschlossen, um Club-in-Club-Studios zu starten.

Das Unternehmen betreibt zehn Marken, viele davon sind die größten ihrer Art in den USA. Dazu gehören unter anderem CycleBar, Club Pilates, StretchLab und YogaSix.

Bildquelle: © Xponential Fitness

Der Autor

  • Dennis Bechtel

    Dennis Bechtel studierte Germanistik und Anglistik an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Er arbeitete als freier Journalist und Texter in NRW und war u.a. als Marketing Specialist mit dem Schwerpunkt PR in einem Konzern tätig. Seit 2023 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Er verfügt über eine Fitnesstrainer B-Lizenz und spielt leidenschaftlich gern Tennis.