VitHel präsentiert neues Konzept für betreute Cyberkurse

Das Unternehmen VitHel präsentiert vom 3. bis 6. April 2014 auf der weltgrößten Fitness-Messe Fibo in Köln ein neues Konzept für virtuelles Gruppentraining.

Xtrain4U Virtual Pro kombiniert das Konzept der Cyberkurse mit einer persönlichen Betreuung der Kursteilnehmer durch den IFC®-Coach. Top-Presenter als virtuelle Trainer auf einer großen Videowand leiten die Teilnehmer durch die Stunde. Mit der Option eines speziell ausgebildeten, im Kursraum anwesenden Fitnesstrainers möchte VitHel einen neuen Impuls im virtuellen Gruppentraining setzen. Der  IFC®-Coach korrigiert und motiviert die Teilnehmer, und fördert die soziale Interaktion in den virtuellen Kursen. Außerdem sind die Teilnehmer mit einem Herzfrequenzmessgerät ausgestattet. Sie können permanent auf einem Bildschirm ihre aktuelle Herzfrequenz kontrollieren und ihre Trainingsintensität entsprechend anpassen. 

Peter Fitz, Geschäftsführer der VitHel GmbH, erklärt: „Wir bringen mit Xtrain4U Virtual Pro die persönliche Komponente ins virtuelle Fitnesstraining. Aufgrund der Betreuung durch den IFC®-Coach müssen die Teilnehmer auch in der virtuellen Stunde nicht auf den „human touch” verzichten. Da der IFC®-Coach die Übungen nicht selbst vormachen muss, kann er sich ganz auf die Teilnehmer konzentrieren, falsche Bewegungsausführungen korrigieren und zum Dranbleiben ermuntern.”

Für das Unternehmen ist Xtrain4U Virtual Pro bereits das fünfte Konzept in der Fitness- und Freizeitindustrie. Wie bei den bisherigen Konzepten kombiniert VitHel aktuelle Fitnesstrends mit trainingswissenschaftlichen Erkenntnissen. Der Geschäftsführer verspricht: “Virtuelles Gruppentraining mit persönlicher Betreuung bietet den Teilnehmer optimale Resultate und emotionale Trainingserlebnisse. Aber auch den Studiobetreibern bringt das neue Konzept große Vorteile: Sie profitieren von einem gesichertes Kursprogramm rund um die Uhr und können je nach Kurs entscheiden, ob sie den IFC®-Coach beistellen oder nicht.“

Foto: PR