Virtual Reality – Lernen 2.0 an der IST-Hochschule

Die Bandbreite der modernen Lehrmethoden an der IST-Hochschule ist um eine attraktive wie spektakuläre Möglichkeit reicher. Seit einiger Zeit lernen Studierende des Fachbereichs „Fitness & Gesundheit“ auch in einer virtuellen Realität.

Das Verständnis für die menschliche Anatomie verbessern und ganz neue Einblicke gewähren – diese Idee steckt hinter dem Einsatz der Virtual Reality (VR)-Brillen während der Praxisphasen an der IST-Hochschule.

Unter anderem im Seminar „Sportmedizinische Grundlagen“ setzen die Dozenten rund um Prof. Dr. Stephan Geisler die modernen Gadgets ein und sorgen damit bei den Studierenden nicht nur für Begeisterung, sondern auch für einen komplett neuen Eindruck.

Dabei wird der menschliche Körper komplett in 3 D dargestellt. Die einzelnen Elemente können virtuell bewegt werden, sodass sogar ein Blick zwischen Muskelschichten möglich ist.

„Diese Methode ermöglicht den Studierenden ganz andere Einblicke in die Anatomie, um wirklich zu verstehen, wo etwas liegt, wie etwas funktioniert und wie alles zusammenhängt. Durch dieses Verständnis können sie es dann später im Training auch viel besser umsetzen.“

Prof. Dr. Stephan Geisler

Gewinnspiel auf der FIBO 

Auf der FIBO vom 11. bis 14. April können Interessierte am Stand der IST-Hochschule (8A10, Halle 8) das Virtual-Reality-Erlebnis ausprobieren und damit sogar gewinnen. Denn in einem Gewinnspiel in der virtuellen Realität warten ganz real täglich eine Weiterbildung Fitnestrainer B-Lizenz oder eine beliebige A-Lizenz am IST-Studieninstitut.

Bildquelle: © IST Studieninstitut GmbH 

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Seit Anfang 2023 ist er Chefredakteur. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.