Technogym stattet als offizieller Ausrüster der Olympischen Spiele 15 Trainingszentren aus

In Tokio wird Technogym als offizieller und exklusiver Ausstatter von Fitnessgeräten und digitalen Technologie, 15 Trainingszentren ausstatten. Insgesamt werden den olympischen und paralympischen Athleten über 1.500 Geräte zur Verfügung stehen.

Das Olympische Dorf, das sich im Hafenviertel Harumi in Tokio befindet, wird die gesamte Palette der digitalen Produkte und Dienstleistungen von Technogym anbieten, um die Trainingsbedürfnisse der Athleten in allen Sportarten zu erfüllen. Die anderen Zentren in den verschiedenen Wettkampfstätten wurden so konzipiert, dass sie die spezifischen Trainingsbedürfnisse der verschiedenen Disziplinen erfüllen.

 

„Wir sind stolz darauf, zum achten Mal als offizieller Ausrüster der Olympischen Spiele ausgewählt worden zu sein, dank des hohen Niveaus an Qualität, Innovation und Sicherheit unserer Produkte. Bei Technogym arbeiten wir jeden Tag daran, die innovativsten Produkte zu entwickeln, um die Athleten beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Dies ist ein großer Erfolg nicht nur für Technogym, sondern für die gesamte Fitnessbranche, da die Olympischen Spiele eine einmalige Gelegenheit darstellen, die Wellness- und Sportkultur zu fördern und mehr Menschen zu regelmäßiger körperlicher Betätigung zu bewegen."

Nerio Alessandri, Gründer und CEO von Technogym

 

Zu den Athleten, die Technogym auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio begleitet, zählen z.B. Oliver Zeidler, Ruderer aus Deutschland; Vincent Luis, Triathlet aus Frankreich, die Leichtathletin aus Großbritannien Dafne Schippers; Morgan Lake, der Fechter Kazuyasu Minobe und der Felskletterer Akiyo Noguchi

Technogyms stellt  den Athleten der Olympischen Spiele eine breite Produktpalette wie z. B. die SKILL LINE zur Verfüguing

In den Vereinigten Staaten ist Kent Farrington in den letzten Zügen seiner  Olympiavorbereitung, in Italien bereiten sich der Radfahrer Elia Viviani und der Surf-Champion Leonardo Fioravanti, sowie Letizia Paternoster und Martina Fidanza, Yeman Crippa und Fechter Bebe Vio auf die Olympischen Spiele in Tokio vor.