Service-Offensive zur Jubiläums-FIBO

Tickets online kaufen und bares Geld sparen

Vorteile schaffen: Dieses Motto hat sich die FIBO zu ihrem 25. Geburtstag auf die Fahnen geschrieben. Damit reagiert der Veranstalter, die Reed Exhibitions Deutschland GmbH, auf die steigenden Anforderungen der Besucher aus dem In- und Ausland und möchte die Planung und Vorbereitung auf die Messe erleichtern. Bereits in den vergangenen Jahren gab es viele Neuerungen, um den Service zu verbessern, wie zum Beispiel den interaktiven Besuchsplaner auf der FIBO Homepage (www.fibo.de) oder den praktischen Hallenfaltplan mit wertvollen Zusatz-Infos zu den Ausstellern.

Auch zur FIBO 2010 wird es vor und auf der Messe natürlich wieder viel Neues geben. So wird der Schwerpunkt Gesundheit durch das innovative Konzept FIBOmed weiter ausgebaut. Die Internationalisierung der FIBO wird durch die FIBO-Botschafter, wie zum Beispiel Spaniens Fitnessstar Jessica Exposito und Polens Promi-Personal-Trainer Witold Szmanda, weiter vorangetrieben. Eine weitere Neuerung für nationale und internationale Besucher, die mit dem Flugzeug anreisen, ist ein Shuttle vom Flughafen zum Messegelände und zurück. Außerdem ist die Leitmesse der Branche online aktiv: bei facebook, twitter und Co. gibt es ständig News zur FIBO.

Vorregistrieren, drucken, scannen:  Neue Besucherregistrierung zur FIBO 2010
Die wohl größte Neuerung zur 25. FIBO ist das digitale Besucherregistrierungssystem. Mit diesem System werden die Registrierung und der Ticketkauf, im Vorfeld und vor Ort, unkomplizierter, schneller und komfortabler. Außerdem sparen die Besucher bares Geld, wenn sie sich online registrieren und ihre Tickets im Vorfeld kaufen.

Wie auch in der Vergangenheit haben die Besucher die Möglichkeit, sich über die Website unter www.fibo.de für die Messe vorzuregistrieren. Neu ist, dass die Besucher nach der Registrierung per Email einen Link und einen Code zugeschickt bekommen, mit dem sie online bis zu drei Tickets zum günstigen Vorverkaufspreis kaufen und bequem zu Hause ausdrucken können. Vor Ort können die Besucher dann den Ausdruck an den Terminals scannen, die Badges werden anschließend sekundenschnell gedruckt. Dadurch entfallen das Ausfüllen der Registrierungsscheine und das Schlangestehen an den Kassen.

Terminals im Eingangsbereich nutzen und Zeit sparen
Aber auch wenn die FIBO Besucher noch kein Ticket gekauft haben oder noch gar nicht registriert sind, können sie die neuen Terminals in den Eingangsbereichen nutzen, um ihren Berechtigungsschein zu scannen oder ihre Daten einzugeben und dann das Ticket mit EC-Karte oder Kreditkarte zu bezahlen. Natürlich besteht auch wie gewohnt weiterhin die Möglichkeit, die Tickets bar an der Kasse zu kaufen, bzw. die Eintrittskartengutscheine einzulösen. Das neue System bietet jedoch den Vorteil, im Voraus Geld und vor Ort eine Menge Zeit zu sparen.

Auch für die Aussteller bietet das neue System viele Vorteile: So können z.B. die Gutscheine, mit denen sie ihre Kunden einladen, jetzt auch digital verschickt werden. Diese Gutscheine lassen  sich  ebenfalls online registrieren, so dass auch sie lediglich vor Ort am Terminal gescannt werden müssen - auch hier ist kein Schlangestehen an der Kasse mehr nötig.


Foto: FIBO/Lars Behrendt