Peloton-Mitbegründer John Foley verlässt den Vorstand

Der Mitbegründer von Peloton, John Foley, ist am 12. September als Vorstandsvorsitzender des Unternehmens zurückgetreten, wie das Unternehmen mitteilte. Sein Rücktritt wurde mit sofortiger Wirkung wirksam.

John Foley gründete Peloton im Jahr 2012. Er war bis Februar 2022 als CEO tätig, bis das Unternehmen Barry McCarthy als CEO einstellte und Foley in die Rolle des Executive Chair of the Board wechselte. 

Barry McCarthy hat mehrere Maßnahmen zur Verkleinerung des Unternehmens ergriffen, nachdem die Nachfrage nach Peloton-Produkten nach dem Abklingen der COVID-19-Pandemie gesunken war. Zu diesen Maßnahmen gehörten u. a. Entlassungen und der Wechsel zu Drittanbietern für seine Produkte.

Hisao Kushi, der Peloton zusammen mit John Foley gegründet hat und als Chief Legal Officer tätig ist, wird das Unternehmen am 3. Oktober verlassen, teilte das Unternehmen mit. 

Als Mitbegründer von Peloton fungierte Hisao Kushi seit 2015 als Chief Legal Officer des Unternehmens. Während seiner Amtszeit leitete Kushi die Durchführung der Fusions- und Übernahmeaktivitäten des Unternehmens, gestaltete die neuartigen Musiklizenzverträge und schützte das entstehende geistige Eigentum des Unternehmens. 

„Wir haben das Unternehmen gegründet, weil wir Fitness und Wellness bequem, unterhaltsam und effektiv machen wollten. Dank der Arbeit von Tausenden von Menschen haben wir das geschafft. Ich verlasse das Unternehmen in guten Händen: Das Führungsteam wird mit der Unterstützung des Vorstands Peloton als Unternehmen auf die nächste Stufe bringen."

John Foley, Mitbegründer Peloton

Rückgang der Umsatzzahlen 

Peloton meldete für das vierte Quartal 2022 einen Umsatz von 678,7 Millionen US-Dollar, was einem Rückgang von 28 % gegenüber dem vierten Quartal 2021 entspricht. Für das Geschäftsjahr 2022 meldete Peloton einen Umsatz von 3,58 Milliarden US-Dollar, gegenüber 4,02 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2021.

Neue Führung

Karen Boone wurde nach John Foleys Ausscheiden zur Vorstandsvorsitzenden gewählt. Tammy Albarrán wird Kushi mit Wirkung zum 3. Oktober als Chief Legal Officer und Corporate Secretary ablösen. In dieser Funktion wird Albarrán die Bereiche Recht, Compliance und Richtlinien verwalten.

Albarrán war zuletzt Chief Deputy General Counsel und Deputy Corporate Secretary bei Uber Technologies Inc. Während ihrer Zeit bei Uber beaufsichtigte Albarrán die globalen Rechtsteams von Uber und war eine treibende Kraft hinter dem kulturellen Wandel des Unternehmens. 

Erweiterung des Verleihprogramms

Peloton teilte zudem mit, dass es sein Mietprogramm ausweitet. Das Programm ermöglicht es den Kunden, das Bike oder Bike+ gegen eine monatliche Gebühr zu mieten, in der die Kosten für eine All- Access-Mitgliedschaft enthalten sind.

Die Kunden können die Bikes jederzeit kostenlos zurückgeben oder auf unbestimmte Zeit ausleihen. Sie können das Bike oder Bike+ auch jederzeit während des Mietzeitraums kaufen.

 

Bildquelle: © Peloton