Online-Petition erfüllt nach zwei Tagen Voraussetzung für Einzelaufruf

Die Online-Petition www.change.org/gesundheitbrauchtfitness der Initiative #gesundheitbrauchtfitness war gerade zwei Tage online, da hatten bereits über 50.000 Fitnessstudio-Nutzer ihre Unterschrift geleistet und damit die Voraussetzung für einen Einzelaufruf im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages erfüllt.

Die Resonanz auf die Online-Petition der Initiative #gesundheitbrauchtfitness zeigt, dass gerade in Zeiten von Corona das Bedürfnis der Menschen groß ist, mit regelmäßigem Fitness-Training unter kontrollierten Bedingungen selbst etwas für die eigenen Abwehrkräfte und die Gesunderhaltung zu tun. Nicht nur die große Anzahl der Teilnehmer an der Online-Petition (derzeit 88.071 Stand 15.12., 10.00 Uhr) sei nach Auffassung der Initiatoren erfreulich, sondern auch die zahlreichen persönlichen Postings, die hervorheben, dass Fitnessstudios in Bezug auf die Pandemie nicht das Problem, sondern Teil der Lösung sein. 

 

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass so viele Fitnessstudio-Nutzer schon in den ersten Tagen unserer Online-Petition mit ihrer Unterschrift gezeigt haben, wie wichtig ihnen eine baldige verantwortungsvolle Wiedereröffnung der Studios nach dem Abflauen der derzeitigen Infektionswelle ist. Alle, die ebenfalls ihre Stimme abgeben möchten, sind herzlich dazu eingeladen, dies unter www.change.org/gesundheitbrauchtfitness zu tun.“

Ralph Scholz, Sprecher der Initiative #gesundheitbrauchtfitness

 

Die Online-Petition läuft noch bis zum 31. Dezember 2020. Anfang Januar 2021 wird sie anschließend beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht.

Weitere Infos zur Online-Petition finden Sie unter www.gesundheit-braucht-fitness.de; www.facebook.com/gesundheitbrauchtfitness und www.instagram.com/gesundheit.braucht.fitness

 

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Seit Anfang 2023 ist er Chefredakteur. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.