Neues Gütesiegel „Fit mit Diabetes“ für Fitnessstudios

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft DDG/AG Diabetes, Sport & Bewegung hat in Zusammenarbeit mit diabetesDE, der IST-Hochschule für Management und der Experten Allianz für Gesundheit e.V. ein neues Gütesiegel entwickelt, das Menschen mit Diabetes ein sicheres Training in Fitness- und Gesundheitsstudios in Deutschland ermöglichen soll.

In Deutschland leben circa 9 Millionen Menschen mit Diabetes. Bis 2040 wird ein Anstieg auf etwa 12 Millionen erwartet. Die Gesundheitskosten belaufen sich auf etwa 21 Milliarden Euro/Jahr (inkl. Begleiterkrankungen des Diabetes). Regelmäßige körperliche Aktivität optimiert die kardiometabolische sowie muskuloskelettale Gesundheit und verbessert kognitive und psychosoziale Funktionen. Davon profitieren besonders Menschen mit Diabetes.

Damit Sport sicher ausgeübt werden kann, müssen bei der Auswahl eines Trainingsprogramms die diabetesbedingten Begleit- und Folgeerkrankungen berücksichtigt werden. Fitness- und Gesundheitsstudios bieten eine optimale Plattform für ein gesundheitsorientiertes Kraft-, Ausdauer-, Beweglichkeits- und Koordinationstraining für Menschen mit Diabetes. Leider ist es aktuell weder Betroffenen noch Fachpersonal möglich, sich bei dem zunehmenden Angebot am Gesundheits- und Fitnessmarkt unter Qualitätsgesichtspunkten zu orientieren.

Notfallmanagement, ärztliche Betreuung und diabetesspezifische Qualifizierung

Voraussetzungen für das Gütesiegel „Fit mit Diabetes“ sind neben infrastrukturellen und apparativen Voraussetzungen der Fitness- und Gesundheitsstudios, ein optimiertes Notfallmanagement, eine ärztliche Betreuung der Fitness- und Gesundheitsstudios und insbesondere eine diabetesspezifische Qualifizierung der Trainingsanbietenden.

„Transparenz, Qualität und größtmögliche Sicherheit sind die wichtigen Säulen unseres Gütesiegels ‚Fit mit Diabetes‘“,

Dr. Stephan Kress, Vorsitzender der AG Diabetes, Sport und Bewegung der DDG

Der Kriterienkatalog und das Ausbildungscurriculum wurde von Ärzten und Sportwissenschaftlern der AG Diabetes, Sport und Bewegung erarbeitet. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von der Experten Allianz für Gesundheit e.V. sowie der IST-Hochschule für Management in Düsseldorf. Die IST-Hochschule qualifiziert zudem Auditoren, die die regelmäßig erforderlichen externen Audits in den Studios durchführen.

„Diese einzigartige Kooperation von Diabetologen, Sportwissenschaftlern und Trainingsanbietern wird für mehr Qualität der Trainingsmöglichkeiten für Menschen mit Diabetes sorgen“

Prof. Dr. Christian Brinkmann, Fachmann für Diabetes und Bewegungstherapie an der IST-Hochschule

Auch der renommierte Sportwissenschaftler und wissenschaftliche Leiter des Forschungsinstituts für Training in der Prävention (FIT-Prävention), Prof. Dr. Ingo Froböse, ist von den Chancen und Möglichkeiten des Gütesiegels begeistert. „Das Siegel bietet den zertifizierten Trainingseinrichtungen die Möglichkeit, sich einerseits als Trainingsanbieter mit Gesundheitskompetenz zu präsentieren, zudem aber auch, sich an wissenschaftlichen Forschungsprojekten zu beteiligen“.

Die erste öffentliche Vorstellung des Gütesiegels „Fit mit Diabetes“ erfolgt am 11. April 2024 von 12.00 – 12.45 Uhr auf der FIBO auf dem FIBO Meeting Point Health (Halle 8 B32).

Bildquelle: © zakalinka - stock.adobe.com

Die Autorin

  • Johanna Schwab

    Johanna Schwab ist seit 2023 als Junior Marketing Manager bei der BODYMEDIA tätig. Davor absolvierte sie dort ihr dreijähriges, duales BWL-Studium mit der Fachausrichtung Marketing und Digitale Medien. Sie ist zuständig für das Social-Media- und E-Mail-Marketing sowie für die Pflege der BODYMEDIA-Website. In ihrer Freizeit ist sie entweder in der Boulderhalle oder im Fitnessstudio sportlich aktiv.