Neuer Präsident bei Suunto

Mikko Moilanen löste Juha Pinomaa ab

Wie die aktuelle Ausgabe von sportfachhandel.de berichtet, hat der finnische Sportelektronik-Hersteller Suunto, der zur Amer Sports Gruppe gehört, seit dem 17. März mit Mikko Moilanen (45) einen neuen Präsidenten.

Moilanen löste Juha Pinomaa ab, der am 1. September 2005 Präsident von Suunto wurde und nun auf eigenen Wunsch das Unternehmen verließ. Wie sein Nachfolger kam auch Pinomaa ursprünglich vom Mobilfunk-Hersteller Nokia. Der neue Suunto-Präsident wechselte am Anfang dieses Jahres als Direktor für Produkte und Service in das Unternehmen. Internationale Erfahrung konnte der 43-Jährige bei Nokia auf verschiedenen Management-Posten sammeln. Moilanen wurde auch als Mitglied in den Vorstand von Amer Sports, der Muttergesellschaft von Suunto,
berufen. Das skandinavische Unternehmen beschäftigt weltweit 500 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte in über 100 Ländern.