Neuer Bio-Eiweißriegel aus den USA jetzt auch in Europa

Nahezu zuckerfrei und lecker: Der Quest Peanut-Butter Proteine Bar aus den USA wird erstmals vom Schweizer Unternehmen viptamin ins Online-Sortiment aufgenommen

Bisher konnte sich so mancher Proteinriegel nicht recht entscheiden, ob er am Ende nicht doch lieber ein Müsli- oder gar ein Schokoriegel geworden wäre. Die Hersteller ließen nicht ab von Rezepten mit vielen Kohlehydraten, fetthaltiger Schokolade, Gelatine und vor allem einem: Zucker und noch mehr Zucker. Anders der Quest Peanut Butter Proteine Bar.

Wozu überhaupt Protein-Riegel? Offizielle Ernährungs-Fachleute und -Behörden warnen noch immer vor zu viel Protein in der Nahrung. Dabei ist längst bekannt, dass Extra-Proteine tatsächlich beim Muskelaufbau helfen, die Abwehrkräfte stärken und bei einer Diät ganze Mahlzeiten ersetzen können. Schnell verdauliche Kohlehydrate werden auch bei den mittlerweile anerkannten und bewährten Low-Carb-Diäten deutlich reduziert – zugunsten von mehr Eiweiß. Der Erfolg bestätigt dieses Konzept.

Menschen, die viel unterwegs sind oder im sportlichen Leistungstraining stehen, erhoffen sich von den angesagten Protein-Riegeln einen Energiekick, der schnell zur Hand ist und schön satt macht.

Bei den meisten bisher erhältlichen Protein-Riegeln ist der Proteingehalt jedoch überraschend niedrig. Reichlich Kohlehydrate sind zwar erwünscht, allerdings besteht oft über die Hälfte davon aus Zucker. Dazu kommen eine Menge Fett und kollagenes Eiweiß, meist aus tierischer Gelatine. Für Ernährungs- und Figurbewusste ist eine solche Zutatenliste ein echter Tiefschlag.
Und: Wer da nach einer Anstrengung hungrig und ausgepumpt zubeißt, dessen Blutzuckerspiegel fährt Achterbahn. Besonders für Outdoor-Sportler ist akuter Unterzucker nicht nur unangenehm, sondern oft sogar gefährlich. Die meisten bekannten Proteinriegel schmecken dabei nicht einmal wirklich gut.

Also doch lieber die Erbsensuppe mit Würstchen?

Mit dem neuen Quest Peanut-Butter Proteine Bar ist nun endlich eine brauchbare Alternative auf dem europäischen Markt, die aus vernünftigen Zutaten besteht, als handliche Zwischendurch-Ration verpackt, wohlschmeckend, vor allem aber nahezu zuckerfrei ist.
Konsequent war man auch bei allen anderen Zutaten: Die Bestandteile dieses Sportler-Happens für zwischendurch verdienen durchgehend das Prädikat „Bio“. Der Quest Bar passt ganz ins moderne Gesamtkonzept einer Low-Carb-Ernährung, also einer vollwertigen Ernährungsweise, die auf üppige, allzu schnell verdauliche Kohlehydrate verzichtet:

  • Rein natürliche Süßstoffe, die keinen Einfluss auf den Insulinhaushalt nehmen, daher auch für Diabetiker geeignet, aus Stevia und Lo Huan Guo
  • Kein kollagenes Eiweiß oder Gelatine
  • Optimal verwertbare Milch- und Molke-Proteine
  • Keine Trans-Fette
  • Viele Ballaststoffe, die gut sättigen
  • Keine künstlichen Aromastoffe – für den Geschmack und die Konsistenz sorgen Erdnuss- und Mandelbutter.
  • Mandeln, Cashew-Nüsse und Erdnüsse liefern zusätzliche Proteine, Omega-3-Fettsäuren, Ballaststoffe, Antioxidantien und Vitamine.

 

Die Verwendung dieser Bestandteile erklärt den für einen Riegel recht stolzen Preis. Dafür erhält man wirklich gesundes, und nachhaltig energiespendendes Power-Futter für unterwegs.

Die Schweizer Firma Viptamin, die hochwertige Nahrungsergänzungsmittel anbietet, hat den Quest Peanut-Butter Proteine Riegel nun erstmals im Sortiment und hier kann er ab sofort auch online bestellt werden.

Weitere Informationen: www.viptamin.com

Der Quest Peanut-Butter Proteine Bar. Foto: Viptamin