Nächster Wachstumsschritt: Basic-Fit kommt nach Deutschland

Gemeinsam mit der Präsentation der Jahresergebnisse für 2021 enthüllte Basic-Fit-CEO Rene Moos die Pläne für das weitere Wachstum der niederländischen Fitnessstudiokette. Im Fokus steht die Expansion nach Deutschland, wo Basic-Fit Potenzial für die Eröffnung von bis zu 600 Fitnessstudios sieht.

Basic-Fit setzt derzeit voll auf Expansion. Bis zum Ende des Jahres 2022 soll die Fitnesskette auf 1.250 Studios wachsen. Bis 2025 sollen es dann schon 2.000 sein. Auch die Expansionspläne bis 2030 wurden von CEO Rene Moos bekannt gegeben - in den nächsten acht Jahren soll Basic-Fit auf bis zu 3.500 Fitnessstudios wachsen.

Deutschland-Expansion startet im 2. Halbjahr

Als Teil der Expansion will Basic-Fit im zweiten Halbjahr den deutschen Markt erschließen. Bis zum Ende 2022 sind 20 Fitnessstudios geplant. Im nächsten Jahr sollen es dann schon 40 Basic-Fit-Neueröffnungen sein. Moos kündigte an, das Potenzial von 600 Fitnessstudios in Deutschland dann sehr schnell erreichen zu wollen. An welchen Standorten Basic-Fit-Fitnessstudios eröffnet werden, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. 

Expansion in Europa wird weiter vorangetrieben

Auch in Spanien will die niederländische Fitnesskette weiter expandieren. Bis Ende 2022 soll die Zahl der betriebenen Fitnessstudios auf mindestens 100 ansteigen. Damit würde Basic-Fit nach eigenen Aussagen die Marktführerposition einnehmen. 

 

Bildquelle: OceanProd - www.adobe-stock.com

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Seit Anfang 2023 ist er Chefredakteur. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.