Muskeltraining ist offiziell gut fürs Herz

Die American Heart Association unterstreicht die entscheidende Rolle von Muskeltraining für ein gesundes Herz. Kombiniert mit Herz-Kreislauf-Übungen entfaltet es optimale Wirkung für die Herzgesundheit.

Die American Heart Association (AHA) hat ihre frühere Stellungnahme von 2007 zum Muskeltraining überarbeitet und betont nun dessen erhebliche Rolle für die Gesundheit des Herzens. Frühere wissenschaftliche Erkenntnisse haben deutlich gezeigt, dass Muskeltraining allein eine sichere und effektive Methode zur Vorbeugung und Behandlung von Herzkrankheiten darstellt. Besonders wirkungsvoll ist jedoch die Kombination von Muskeltraining mit Herz-Kreislauf-Übungen.

Auch die Experten Allianz für Gesundheit hatte zum Thema Muskeltraining und deren Anerkennung unlängst eine Petition gestartet. Noch kann diese online unterzeichnet werden. 

Großer Nutzen von Muskeltraining

Seit langem zeigen Studien den unmittelbaren Nutzen von Muskeltraining für die Herzgesundheit auf. Dennoch erhält Herz-Kreislauf-Training, insbesondere in Deutschland, weiterhin die höchste Anerkennung in der Prävention von kardiovaskulären Erkrankungen wie Herzinsuffizienz und koronarer Herzkrankheit sowie bei deren Risikofaktoren wie Bluthochdruck und ungünstigen Blutfettwerten. Muskeltraining wird oft nur als zweitrangig betrachtet.

Verschiedene Trainingsansätze

Allerdings ist es wichtig zu betonen, dass Trainingsmethoden, die auf Lifestyle oder sportliche Leistungen abzielen, nicht mit gesundheitsorientierten Trainingsansätzen verwechselt werden dürfen. Ebenso wie ein Marathon nicht in den Bereich des gesundheitsorientierten Herz-Kreislauf-Trainings passt, gehören auch Bodybuilding oder Cross-Fit nicht zum präventiven und therapeutischen Muskeltraining, da sich ihre Ziele und Herangehensweisen wesentlich unterscheiden.

Die Studie der American Heart Association ist online einsehbar.

Bildquelle: © Designpics – stock.adobe.com
Textquelle: Paluch AE, Boyer WR, Franklin BA, Laddu D, Lobelo F, Lee D, McDermott MM, Swift DL, Webel AR, Lane A; on behalf the American Heart Association Council on Lifestyle and Cardiometabolic Health; Council on Arteriosclerosis, Thrombosis and Vascular Biology; Council on Clinical Cardiology; Council on Cardiovascular and Stroke Nursing; Council on Epidemiology and Prevention; and Council on Peripheral Vascular Disease. Resistance exercise training in individuals with and without cardiovascular disease: 2023 update: a scientific statement from the American Heart Association.

Der Autor

  • Dennis Bechtel

    Dennis Bechtel studierte Germanistik und Anglistik an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Er arbeitete als freier Journalist und Texter in NRW und war u.a. als Marketing Specialist mit dem Schwerpunkt PR in einem Konzern tätig. Seit 2023 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Er verfügt über eine Fitnesstrainer B-Lizenz und spielt leidenschaftlich gern Tennis.