„Let’s get legendary“

Bodystreet startet ins Jahr 2015 bei Kick-off und ERFA-Tagung in Böblingen

Die diesjährige 11. ERFA-Tagung und der Kick-off in Böblingen waren ein sehr erfolgreicher Start in das Bodystreet-Jahr 2015. Vom 16.-17. Januar stand das Zusammentreffen der Franchisepartner unter dem Motto „Let’s get legendary“.
250 Teilnehmer besuchten verschiedene Vorträge und Workshops und beim anschließenden Kick-off waren mehr als 750 Teilnehmer anwesend – so viele wie nie zuvor. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen der Erfahrungsaustausch und das Gemeinschaftsgefühl.

„Bodystreet ist noch jung, aber wir haben mit unserer unkonventionellen Art in nur wenigen Jahren die Fitnessbranche buchstäblich gerockt. Also lasst uns die Ärmel hochkrempeln und alles dafür tun, dass wir legendär werden“, so Matthias Lehner, Gründer von Bodystreet, in seinem Vortrag während der ERFA-Tagung Mitte Januar in Böblingen. Die Botschaft „Let‘s get legendary“ prägte sowohl die Tagung als auch den Kick-off, zu der nicht nur die Partner, sondern auch deren Mitarbeiter und Auszubildende eingeladen waren. Bodystreet kann auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken: Mittlerweile gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz 212 Standorte, das Unternehmen zählt 30.000 Mitglieder,
860 Mitarbeiter und weist einen Systemgesamtumsatz von 30 Millionen Euro aus.

Gemeinsame Ziele für 2015

Das starke Wachstum von Bodystreet innerhalb der letzten Jahre stellt eine Herausforderung dar: „Neben Weiterentwicklung und Innovationen gilt es auch, unsere Qualitätsstandards und Spielregeln sicherzustellen“, betont Emma Lehner, die Bodystreet zusammen mit ihrem Mann Matthias gründete. Genau diese wurden den Partnern auf der ERFA-Tagung näher gebracht. In diversen Vorträgen, Workshops und Expertenforen wurde Know-how u.a. bezüglich Produktmanagement, Qualitätssicherung, Marketing, Betriebswirtschaft sowie Expansion vermittelt. Die zwei Tage galten vor allem dem Erfahrungsaustausch, um 2015 die nächsten großen Ziele zu erreichen. „Wir erwarten uns eine gemeinsame Systemkultur, Chancen für die junge Generation und erfolgreiche Franchisestandorte mit zufriedenen Franchisepartnern. Unsere bewährten Markenwerte Trainingseffizienz, Innovation und Nachhaltigkeit haben auch weiterhin Bestand und werden begeistert von all unseren Partnern gelebt.“, so Emma Lehner weiter.

Die Partnerzufriedenheit weiter stärken

Franchisenehmer aus ganz Deutschland kamen in Böblingen zusammen und konnten hier von den Erfahrungen der anderen profitieren. Zwei Tage des gemeinsamen Austausches und der Weiterbildung. „Bodystreet hat mir sehr viel gegeben und ich schätze die Möglichkeiten extrem stark. Die Betreuung innerhalb des Franchisesystems passt einfach und bietet die ideale Plattform für die persönliche Weiterentwicklung“, weiß Benjamin Dasch mit vier Studios in München. Im Jahr 2014 erhielt das Unternehmen den F&C Award für Partnerzufriedenheit und wurde zudem vom Deutschen Institut für Service-Qualität mit dem deutschen Fairness Preis ausgezeichnet. „Diese Auszeichnungen und die stetig wachsende Anzahl an Studios und damit Mitarbeitern sowie Mitgliedern – all das kann als Indikator für die Zufriedenheit der Partner angesehen werden“, schlussfolgert Matthias Lehner. Damit ist die junge Marke auf dem besten Weg selbst zur Legende zu werden.

Emma Lehner bei der ERFA-Tagung 2015. Foto: PR

Das Ehepaar Lehner lud zur ERFA-Tagung 2015 in Böblingen. Foto: PR

Die 11. ERFA-Tagung war gut besucht. Foto: PR