LES MILLS gewinnt ACC als Investor

Neuseelands größter institutioneller Investmentfonds, die Accident Compensation Corporation (ACC), ist neuer Aktionär bei Les Mills International.

Die Accident Compensation Corporation (ACC) hat einen Anteil von 18 % an Les Mills International erworben. Der Anteil des Unternehmens wurde von den bestehenden Anteilseignern, darunter Philip und Jackie Mills, für eine nicht bekanntgegebene Summe gekauft. Das private Investitionsteam von ACC tätigt in der Regel Investitionen zwischen 30 und 100 Millionen Dollar.

ACC wird zwei Direktoren im Vorstand haben, während die Familie Mills weiterhin aktiv im Unternehmen tätig sein und der Mehrheitsaktionär bleiben wird. Aus den Unterlagen  geht hervor, dass Philip und Jackie Mills und Brian Kreft vor dem Abschluss des Geschäfts 78,14 % des Unternehmens besaßen.

 

„Mit zwei neuen Vorstandsmitgliedern und der Art von finanzieller Unterstützung, die uns den Zugang zu Finanzmitteln für die Durchführung weiterer transformatorischer Wachstumsinitiativen erleichtern wird, werden wir neue Energie und Expertise in das Unternehmen einbringen."

Phillip Mills, Gründer von Les Mills International

 

Die mit ACC getroffene Vereinbarung umfasst nicht Les Mills NZ, die in Neuseeland eine Fitnessstudioskette betreibt.

 

Textquelle: www.nzherald.co.nz/