Kieser Training setzt auf seca

Kieser Training führt derzeit in den ersten Studios eine Analyse der Körperzusammensetzung ein. Bei der BIA (Bioelektrischen Impedanzanalyse) kommt dabei die Messstation von seca der mBCA 552 zum Einsatz.

Die BIA dient bei Kieser Training als weiterer Baustein zur Gestaltung und Steuerung des individuellen Trainings. Sie bietet den Instruktoren eine noch bessere Basis, das Trainingsprogramm zu erstellen. Für diejenigen, die schon länger trainieren, ist die BIA sinnvoll, um das Training zu steuern und Erfolge objektiv sichtbar zu machen. Letztlich geht es Kieser Training darum, heißt es in einer Mitteilung bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen, um durch das gesundheitsorientierte Krafttraining die Muskelmasse zu erhöhen und die Gesundheit zu fördern.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.kieser-training.de/;https://www.seca.com/de_de.html