Irritation in Sachsen: McFit und Fit/One müssen Studios wieder schließen

Nach der Öffnung der sächsischen McFit- und Fit/One-Studios dauerte es nur wenige Stunden bis die Behörden den Betrieb in den geöffneten Studios wieder einstellten.

+++ Update vom 22.03.21 - 16:00 Uhr +++

Sowohl McFit als auch Fit/One haben gerade verkündet, dass die Behörden den Betrieb der geöffneten Fitnessstudios einstellten. Damit sind die 4 McFit-Studios in Leipzig und Dresden sowie das Fit/One Dresden nach nur wenigen Stunden wieder geschlossen worden. Obwohl die Wiedereröffnung von Fit/One nach eigenen Angaben mit dem Ordnungsamt Dresden abgesprochen war.
 


Social Media Posting des Fit/One Dresden als Reakton auf die heutige Schließung des Studios (Quelle: Facebook)
 

+++ Update vom 22.03.21 - 07:53 Uhr +++

Neben den vier McFit-Studios öffnete auch das Fit/One in Dresden die Pforten für seine Mitglieder. Hier muss ein Termin zum Training vereinbart werden sowie ein negativer Schnelltest mitgebracht oder vor Ort durchgeführt werden. Das Fit/One in Leipzig hingegen hält seine Türen nach wie vor verschlossen.
 

Hintergrund (Stand Sa, 20.03.21 - 18:00 Uhr)

Gemäß unseren Recherchen (Samstag, der 20.03., 18:00 Uhr) ist McFit das einzige Fitnessunternehmen, das bereits am Montag seine Anlagen in Sachsen wiedereröffnet. Andere Betreiber kommunizieren entweder gar nichts oder, wie FitX in ihrer Instagram Story, dass ihre sächsischen Studios weiterhin geschlossen bleiben müssen.

Wer ebenfalls aktiv in die Kommunikation geht, ist das Thomas Sport Center Dresden. Das TSC Dresden begründet die weitere Schließung damit, dass die Corona-Schutz-Verordnung zwischen Fitnessstudios und Innensportanlagen unterscheide und damit die Öffnungsperspektiven für Innensportanlagen nicht auf Fitnessstudios zutreffen würden. Das Thomas Sport Center Dresden stützt sich dabei auch auf die Aussagen der Sozialministerin Sachsens, Frau Petra Köpping, in der Konferenz der sächsischen Staatsregierung (hier zum Nachschauen).
 


Facebook-Posting des Thomas Sport Center Dresden (Quelle: Facebook)
 

McFit scheint hingegen die Corona-Schutz-Verordnung anderweitig zu interpretieren und sich auf den §8 (2) 3 der sächsischen Corona-Schutz-Verordnung zu berufen. Dieser besagt, dass kontaktfreier Sport auf Innensportanlagen mit einem tagesaktuellen negativen COVID-19-Schnell- oder -Selbsttest frühestens ab dem 22. März 2021 wieder möglich ist, wenn sich „der Sieben-Tage-Inzidenzwert auf 100 000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im jeweiligen Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt an weiteren 14 Tagen insgesamt nicht erhöht“.

Da der Sieben-Tage-Inzidenzwert sowohl in Dresden als auch in Leipzig unter 100 liegt (Stand 19.03.2021, 12:30 Uhr, Quelle), scheint sich McFit bei ihren Öffnungsplänen daran zu orientieren.
 


Screenshot von der Website-Startseite von McFit (Stand: 20.03.2021 - 20:00 Uhr)
 

Ob die Wiedereröffnung der Fitness- und Gesundheitsanlagen in Sachsen zum 22.03.2021 erlaubt ist oder nicht, bleibt also weiterhin ungeklärt.
 

So möchte McFit die Studios in Dresden und Leipzig öffnen

Trotz steigender Infektionszahlen kündigte McFit an, die Fitnessstudios in Sachsen am 22.03. um 00:01 Uhr wiedereröffnen zu dürfen. Die Voraussetzung an die Mitglieder ist ein negativer Schnell- oder Selbsttest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Ebenfalls zulässig ist es den Test direkt vor Ort durchzuführen - die Mitglieder müssen den Test jedoch selbst mitbringen. 

 


McFit kündigte an, die Outdoor-Trainingsbereiche deutschlandweit geöffnet zu lassen (Quelle: RSG Group)
 

Strenge Hygienemaßnahmen in den McFit-Studios

Die anderen Maßnahmen sind bereits aus dem ersten Lockdown bekannt: Maske tragen, Abstand halten und Geräte selbst desinfizieren. Die Duschen und Umkleiden bleiben geschlossen. Von der Öffnung betroffen sind die McFit-Studios Leipzig-Zentrum Südost, Leipzig-Leutzsch, Dresden und Dresden Seidnitz. Außerdem kündigte McFit an, dass die Outdoor-Trainingsbereiche deutschlandweit weiterhin geöffnet bleiben. 
 

Überraschende Öffnung in Sachsen

Die Ankündigung zur Öffnung der McFit-Studios kommt überraschend, da Kanzlerin Angela Merkel ankündigte von der Notbremse Gebrauch machen zu wollen und der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer zu Beginn der Woche die jüngsten Lockerungsversuche in der Corona-Politik als Fehler bezeichnet hatte. Somit ist eher davon auszugehen, dass der Lockdown wieder verschäft wird.

 

Quellen:
Headerbild:
Prostock-studio - www.adobe-stock.com

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Seit Anfang 2023 ist er Chefredakteur. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.