InBody Deutschland präsentiert sich in Halle 8/E19 und Halle 7/D50-4

Geschäftsführer Chang-Hun Jo freut sich: „Die FIBO ist für uns immer ein Highlight!“

Gleich doppelt vertreten auf der FIBO 2014 ist der Spezialist für Körperzusammensetzungsanalyse, InBody Deutschland. In Halle 8/E19 zeigt InBody seine Systeme und Konzepte für die professionelle Gesundheitsberatung. Und auch auf der Aktionsfläche „Messgeräte & Diagnostik“ in Halle 7, Stand D50-4 wird die spezielle InBody-Technologie präsent sein.

Fitness und Gesundheit gehören nun mal zusammen

„Die FIBO ist für uns immer ein Highlight“, blickt InBody Deutschland Geschäftsführer Chang-Hun Jo gespannt auf die Messetage in Köln. “Besonders freut uns, dass der Gesundheits- und Präventionsgedanke auch in diesem Jahr weiter ausgebaut wird, z.B. mit der Aktionsfläche "Messgeräte & Diagnostik". Fitness und Gesundheit gehören nun mal zusammen. Wir können dank unseres Lebensstils unsere Gesundheit eigenverantwortlich und bewusst pflegen und erhalten, wenn wir unseren Körper besser kennen und verstehen“, ergänzt Chang-Hun Jo.

Der InBody 570 ist das ideale Gerät für Fitnessstudios

Neben den Systemen und Konzepten, die Studios dabei unterstützen, ihre Gesundheits-und Präventionsleistungen auszubauen und dadurch neue gesundheitsorientierte Kundengruppen zu gewinnen, steht auf der FIBO der InBody 570 im Fokus. Das ideale Gerät für Fitnessstudios ermittelt präzise und schnell die Analysedaten der Körperzusammensetzung. Die direkt-segmentale Messung der Muskel- und Fettverteilung in Armen, Beinen und Rumpf kann unter anderem muskuläre Defizite aufdecken. Durch die verlässlichen Ergebnisse ohne Erklärungsnöte steigert das Studio seine Beratungsqualität und liefert die Basis für eine professionelle Trainings- und Ernährungsberatung.

 

„Die FIBO ist für uns immer ein Highlight“, freut sich InBody Geschäftsführer Chang-Hun Jo auf die Messe Anfang April in Köln. Foto: PR

Der InBody 570 ist das ideale Gerät für Fitnessstudios und liefert präzise und schnell die Analysedaten der Körperzusammensetzung. Foto: PR