IHRSA-Report

10.000 Teilnehmer kamen nach San Diego

Die 29. Convention und Messe der IHRSA (The International Health, Racquet & Sportsclub Association) profitierte von einer verbesserter Stimmung im Markt gegenüber 2009. Knapp 10.000 Teilnehmer aus 78 Ländern haben Vorträge, Abendempfänge, Early Morning Workout und das gute Wetter in San Diego genossen. Nach den USA war Kanada das teilnehmerstärkste Land, gefolgt von Russland (!) und Australien. 319 Aussteller – u.a. aus Deutschland CP Möbel, Flexi-Sports und HP Cosmos – belegten über 32.000 qm Messefläche. Es war viel los, sowohl beim traditionellen Frühtraining als auch zu den normalen Messeöffnungszeiten.

Neuer Vorsitz
Art Curtis wird ab 1. Juli 2010 als Vorstandsvorsitzender den Kanadier David Patchell-Evans ablösen. "Patch", der inzwischen 275 Clubs in seiner Heimat besitzt, hat die Bedeutung der internationalen Beteiligung der IHRSA hervorgehoben: 30% der Teilnehmer in SanDiego kamen von außerhalb USA.

IHRSA-Gründer Rick Caro moderierte die „Financial Panel“ Podiumsdiskussion, eine der bestbesuchte Veranstaltungen. Private Equity. Die wichtigsten Facts: Venture Capital sucht weiterhin Anschluss in der Fitnessbranche, deshalb waren VC-Firmen wie North Castle, Goldman und Alpha waren vertreten.

IHRSA in Bochum
Die IHRSA lädt alle Mitglieder zu einem FIBO Get-Together am Donnerstag, 22. April in der Oase, Bochum ab 19:30 ein. Voranmeldung erforderlich per Email an hbm@ihrsa.org

Award
Jasmin Kirstein, Inhaberin von My Sportlady in München, hat die erstmals verliehene Auszeichnung "Julie Main Scholarship Award" zum Auftakt der 29. IHRSA Convention am 10. März in San Diego erhalten. In einer oskarwürdigen Dankesrede vor über 2.000 Teilnehmern erzählte sie die rührende Geschichte über ihre 17-jährige Tochter, die an Leukämie erkrankt war (und dann vollständig genesen ist). Sie berichtete darüber, wie dieses Erlebnis einen Wertewandel in ihr bewirkt und weshalb sie eine Stiftung gegründet hat, Frauen in Afghanistan und eine Schule in Sri Lanka zu unterstützen. Das passte bestens zu dem Hintergrund der Auszeichnung. Julie Main, ehemalige IHRSA Boardmitglied und Inhaberin der Santa Barbara Athletic Club, war 2009 an Krebs gestorben.

O-Ton
„Die Teilnahme an der IHRSA Convention & Trade Show 2010 war eine hervorragende Gelegenheit, um neue Kontakte auf internationaler Ebene zu knüpfen und auch die Menschen, mit denen ich ansonsten aufgrund der Entfernung nur per Email kommunizieren konnte, persönlich kennen zu lernen. Es ist wichtig, diese Events zu besuchen, um regelmäßig über den Tellerrand Deutschlands und auch Europas hinauszuschauen. Auch in der Fitnessbranche sehen wir uns mit globalen Herausforderungen konfrontiert, denen man sich meiner Meinung nach auch nur gemeinsam, verbunden durch einen globalen Verband, stellen kann. Die Teilnahme im nächsten Jahr und weitere Unterstützung der IHRSA durch INFERNO BIKES INTERNATIONAL ist bereits jetzt ganz klar eingeplant“, sagte INFERNO-Vertriebsleiter Matthias Baesler.