HUR bietet kostengünstige Trennwände

Nach und nach dürfen die Trainingsbereiche, mit entsprechenden Auflagen, wieder geöffnet werden. Wer die Abstandregelung der Trainingsgeräte zueinander nicht einhalten kann, benötigt Trennwände. Hier bietet der Trainingsgerätehersteller HUR eine kostengünstige und platzsparende Lösung an.

Das in einer Alu-Kassette gelieferte Rollup-Banner ist mit einer Klarsichtfolie bespannt. Es ist 1 m breit, 2 m hoch und wird an einer Teleskopstange befestigt. Ihren Stand bekommt die Sicherheitswand durch zwei ausklappbare Füße. Diese leichte und platzsparende Abtrennung ist auch in Bezug auf die Versandkosten eine preiswerte Alternative zu teuren Plexiglaswänden. Einen weiteren Vorteil haben die Schutzwände: Werden sie nicht mehr benötigt, sind sie schnell weggeräumt und ohne großen Platzbedarf lagerbar. Die Folie kann später gegen ein individuell bedruckbares Stoffbanner ausgetauscht werden. Damit bietet sich die Möglichkeit einer Werbefläche bei Aktionstagen oder um auf bestimmt Angebote aufmerksam zu machen. HUR hat Sicherheitspakete mit unterschiedlichen Mengen und Staffelpreisen geschnürt. Darin enthalten sind alkoholfreie Tücher zur Flächendesinfektion der Trainingsgeräte. Herkömmliche alkoholhaltige Mittel sind für die Polster nicht geeignet.

Weitere Informationen finden Sie unter https://hur-deutschland.de/

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Seit Anfang 2023 ist er Chefredakteur. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.