Geschlechtergerechtigkeit in der Fitnessbranche

Die Sport Alliance ruft gemeinsam mit der Women in Fitness Association (WIFA) zu einer Umfrage auf. Untersucht wird die derzeitige Situation der Geschlechtervielfalt und -gerechtigkeit in der Fitnessbranche.

Die Gesellschaft befindet sich ununterbrochen in einem starken Wandel, an dem auch die Fitnessbranche beteiligt ist. Während sich die Fitnessbranche immer stärker als Gesundheitsanbieter positioniert, werden andere gesellschaftsrelevante Themen wie die Geschlechtervielfalt und -gerechtigkeit eher weniger angegangen.

„Die Geschlechtergleichheit und ein offener Umgang mit dem Thema ist heute ein relevanter Bestandteil unserer modernen Zivilgesellschaft. Mit unserer Umfrage möchten wir mehr Licht ins Dunkel bringen und für dieses Thema sensibilisieren”, 

Artur Jagiello, Head of Marketing & Communications der Sport Alliance.

Der Hamburger Softwareanbieter Sport Alliance und WIFA rufen deshalb gemeinsamalle Beschäftigten in der Fitnessbrancheauf, an der Umfrage zum Thema Geschlechtervielfalt und -gerechtigkeit teilzunehmen. Ziel sei es, bislang nicht erkannte Probleme zu identifizieren, zu analysieren und anschließend Handlungsempfehlungen auszuarbeiten, um die weltweite Fitnessbranche in ihrem Image zu stärken.

Die Teilnahme an der Umfrage ist anonym, kostenlos und mit einem geringen zeitlichen Aufwand verbunden. Teilnehmen kann jeder, der in der Fitnessbranche beschäftigt ist, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Position. Die Ergebnisse der sollen im zweiten Quartal 2022 veröffentlicht werden. 

Hier gehts zur Umfrage

Bildquelle: ©weyo - stock.adobe.com