Freizeitsportler interessieren sich immer mehr für Sportnahrung

Sportlernahrung erreicht den Mainstream: eine aktuelle mafowerk-Studie

Sportlernahrung und -nahrungsergänzung weist durch die verstärkte Nachfrage von ambitionierten Freizeitsportlern deutliche Wachstumsraten auf. Damit eröffnet sich für die Anbieter in der Warengruppe Sports Nutrition die Chance, den bisherigen Nischensektor zu verlassen und durch gezielte Ansprache des neuen Kundenkreises zusätzliches Wachstum zu generieren.  

Wer ist die potenzielle Zielgruppe, wer kauft bereits? Was sind die Kauf-Motivatoren und -Barrieren? Welche Informationswege werden genutzt, wie kommen die Produkte in das “relevant set” des potenziellen Käufers? Welche Wünsche sind bis jetzt unberücksichtigt?

Mit der Consumer Insights  Zielgruppenstudie „Sportlernahrung 2014“ hat mafowerk das Einkaufs- und Konsumverhalten bei Sportlernahrung detailliert untersucht. Befragt wurden insgesamt 1.000 Freizeit-sportler, die regelmäßig Sport treiben.

Die Studie zeigt, dass derzeit bereits 3 von 4 Verwendern mindestens einmal pro Monat Sportlernahrung kaufen. Wie zu erwarten war, sind Intensiv-Sportler, die eine Sportart mehr als 10 Stunden pro Woche betreiben, die heavy user von Sportlernahrung.

Aber auch 60 % aller Durchschnittssportler verwenden Sports Nutrition-Produkte noch mindestens einmal pro Woche. Mit einer Ausgabenhöhe, die nur 20 bis 30 % unter der des Intensiv-Sportlers liegt.
Dennoch gibt es noch deutliches Verbesserungspotenzial bei der Kundenansprache und dem Produktangebot für Sportnahrung: denn nur 14 % der Käufer geben an, dass sie sich mit Sportlernahrung sehr gut auskennen und mehr als jeder Zweite hat Schwierigkeiten, das für ihn passende Produkt zu finden.

Die Studie legt dar, welche Präferenzen die unterschiedlichen Zielgruppen bei der Darreichungsform, den Einkaufsstätten und den Erwartungen beim Kauf und bei der Verwendung von Sports Nutrition haben und welche möglichen Barrieren vorhanden sind.

mafowerk liefert mit diesen Consumer Insights zu Sports Nutrition die Fakten für eine Einschätzung und Bewertung des Marktes als Basis für die Entwicklung zielgruppenorientierter Strategien und für eine Optimierung der Positionierung von Marken.

Zur Studie:

Im Rahmen der mafowerk- Zielgruppenstudie „Consumer Insights Sportlernahrung 2014“ wurden 1.000 Verbraucher befragt, die in ihrer Freizeit regelmäßig Sport treiben. Die Basis bildete eine repräsentative Zielgruppen-Onlinebefragung, unter anderem mit folgenden Themen:

  • Welche Sportarten werden betrieben?
  • Wie häufig wird an Wettkämpfen teilgenommen?
  • Wann verwenden die Wettkämpfer Sportlernahrung?
  • Wie oft wird Sportlernahrung gekauft und verwendet? Wozu wird Sportlernahrung verwendet?
  • Was wird verwendet? Wie viel wird ausgegeben? Wo wird gekauft?
  • Wie werden die Käufer aufmerksam?
  • Welche Begriffe werden mit Sportlernahrung verbunden?
  • Was ist bei Sportlernahrung wichtig?
  • Wie sind die Kauf- und Auswahlkriterien am Regal bei Sportlernahrung?
  • Beurteilung der Situation am POS
  • Markenbekanntheiten/Käuferreichweiten
  • Markenkommunikation und POS-Aktivitäten
  • Generelle Einstellungen und Wünsche der Konsumenten

 

Die kompletten Studienergebnisse können ab sofort bei mafowerk bestellt werden.

Peter Mahn, Geschäftsführung | mafowerk GmbH | Frisches Denken. Effektive Marktforschung | Georg-Zorn-Strasse 37 | 90765 Fürth | Telefon: ++ 49 911 / 20 01 - 840 | mahn@mafowerk.de | www.mafowerk.de

Sportler interessieren sich für Ernährung und Nahrungsergänzung. Foto: mafowerk