Fitnessstudios in Irland dürfen öffnen

Wegen der hohen Infektionszahlen war Irland das erste europäische Land, in dem das öffentliche Leben mit einem zweiten Lockdown heruntergefahren wurde. Nach sechs Wochen gehen die Zahlen nach unten. Nun dürfen bisher geschlossene Geschäfte, Friseure und auch Fitnessstudios wieder öffnen.

Nach sechs Wochen der strikten Schließung durften die Fitnessstudios in Irland am 01. Dezember erneut öffnen. Um die Hygienemaßnahmen einzuhalten, gilt es für die Mitglieder einiges zu beachten:

  • Umkleidekabinen und Pools bleiben gesperrt
  • Trainiert werden kann ausschließlich alleine, es finden keine Kurse statt
  • Die Mitglieder müssen regelmäßig ihre Hände sowie das Equipment desinfizieren
  • Ein Handtuch ist für den Besuch notwendig - jedes Mitglied muss ein eigenes mitbringen

Wenn ein Mitglied zum Training im Fitnessstudio kommen möchte, muss es vorab keinen Termin buchen. 
 
Trotz der Lockerungen gelten nach wie vor Beschränkungen in Irland. So wird den Bürgern von der Regierung empfohlen an Orten mit vielen Menschen auch im Freien einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Zudem sollen die Menschen ihren Bezirk nicht verlassen. Besuche von Menschen aus anderen Haushalten sind nach wie vor nicht gestattet. 

 

Bildquelle: sezerozger - www.adobe-stock.com