Fitness First launcht digitale Plattform für Personal Trainer

Fitness First geht mit einer digitalen Plattform live, über die Personal Trainer:innen ihre Services wie Einzeltrainings, Gruppentrainings und Workshops im Fitnessstudio, Outdoor und per Livestream anbieten sowie in Eigenregie verwalten können.

Durch die digitale Plattform erlangen die Personal Trainer:innen mehr Sichtbarkeit und Flexibilität. Sie können u. a. Preise und Discounts prominent bewerben, ihre Verfügbarkeit jederzeit digital sichtbar machen, 24/7 Buchungen entgegennehmen und Zahlungen von Kund:innen automatisieren. Entwickelt wurde die Software von dem Berliner Tech-Start-up zezam.

Fitness First reagiert damit auf den durch die Pandemie verstärkten Wandel der Trainingsgewohnheiten von seinen Mitgliedern und entwickelt sich von einem reinen Offline-Fitnessstudio hin zur Omnichannel-Plattform.

So wurde neben der digitalen Plattform für Personal Trainer:innen nach Wiedereröffnung der Clubs im Juni u. a. auch eine neue Fitness First App eingeführt. Diese bietet den Mitgliedern neben Kursbuchungen und digitalen Trainingsplänen auch die Möglichkeit, ihre Mitgliedschaft digital zu verwalten.

„Um zukünftig am Markt erfolgreich zu sein, müssen Studios eine nahtlose Integration von attraktiven Online- und Offline-Angeboten gewährleisten. Wir unterstützen damit unsere Mitglieder, ihr Training unkompliziert und flexibel nach ihren Bedürfnissen zu organisieren und auszurichten – und zahlen auf unsere Mission ein, Menschen zu motivier. Eine starke Partnerschaft mit den Personal Trainer:innen ist für uns unverzichtbar, denn sie sind für viele unserer Mitglieder ein wichtiger Grund, regelmäßig zu trainieren.“

Johannes Maßen, CEO von Fitness First.

Durch den Plattform-Ansatz sollem Mitglieder von Fitness First zukünftig noch besser motiviert und Neukund:innen leichter auch über Personal Trainer:innen gewonnen werden. Auch Nicht-Mitglieder können über die Plattform Personal Trainings buchen und einmalig in den Fitness First Fitnessclubs trainieren.

Im Zuge des Plattform-Launches will Fitness First 500 neue Personal Trainer:innen gewinnen. Als Angebot zum Start bei Fitness First erhalten neue Personal Trainer:innen bei Abschluss einer Kooperationsvereinbarung bis zu drei Monate kostenlos.

Weitere Informationen erhalten Personal Trainer:innen hier 
 

Bildquelle: Seventyfour - www.adobe-stock.com