Fit/One und Waterland begründen Partnerschaft

Die Fitnessstudio-Kette Fit/One geht eine Partnerschaft mit Waterland Private Equity ein.

Durch die Partnerschaft mit Waterland erlaubt es Fit/One zukünftig als eigenständiges Unternehmen am Markt zu agieren. Laut Waterland soll das Konzept von Fit/One durch den Aufbau zusätzlicher Standorte weiter ausgerollt und mit neuartigen Studiokonzepten ergänzt werden. Ziel sei es, laut Waterland, durch Übernahmen von weiteren Studios und Fitnessketten, die Gruppe in den kommenden Jahren deutlich zu vergrößern. Familie Mühleck soll weiterhin mit 50 Prozent an der Fit/One beteiligt bleiben und Moritz Mühleck soll die Fit/One auch zukünftig als CEO führen.
 

 „Wir freuen uns sehr, mit Waterland einen erfahrenen und starken Partner an unsererSeite zu wissen, der uns beider Fortsetzung des Roll-Outs unserer bestehendenStudiokonzepte,sowie unserer aktiven Akquisitionsstrategie unterstüt-zen wird.Wir bemerken eine zunehmende Konsolidierung auf dem Markt mit zahlreichen An-bietern, welche zurzeitund in denkommenden Jahren über einen Verkauf Ihrer Studios nach-denken. Dieses Momentum wollen wir aktiv nutzen undstarten nun mit Schwung in eine neue Ära.“

Moritz Mühleck, CEO von Fit/One

 

 „Der deutsche Fitnessmarkt ist nach wie vor stark wachsend, getrieben von der zunehmenden Bedeutung eines gesunden und aktiven Lebensstils. Insbesondere das Premium-Discount Segment, in dem sich Fit/One in den vergangenen Jahren als einer der führenden Anbieter etabliert hat, entwickelt sich dynamisch. Wir freuen uns, gemeinsam mit der Familie Mühleck, das erfolgreiche Fit/One Konzept weiter auszurollen und die künftige Branchenkonsolidierung voranzutreiben.“

Jörg Dreisow, Partner bei Waterland

 

Über die Finanzdetails der Transaktion wurde zwischen den Parteien Vertraulichkeit vereinbart.


Weitere Informationen unter www.iwk-cp.com

 

Bildquelle: IWK Communication Partner

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Seit Anfang 2023 ist er Chefredakteur. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.