FIBO USA wird zum Kick-off für EMS-Anbieter

Die weltweit führenden EMS-Anbieter stehen in den Startlöchern, um den größten Fitnessmarkt der Welt zu erobern: Die FIBO USA wird zum Kick-off für Unternehmen wie miha bodytec, xBody, StimaWELL EMS oder visionbody. Während EMS-Training in Deutschland und Teilen Europas den Sprung aus der Nische geschafft hat, existiert der Markt in den USA praktisch noch gar nicht. Die FIBO USA könnte das nun ändern.

Vom 6. bis 8. Dezember feiert die FIBO im Orange County Convention Center in Orlando, Florida, ihre Premiere. Ziel ist es, international operierenden Unternehmen einen wichtigen Ankerpunkt im amerikanischen Markt zu bieten. Insbesondere im EMS-Bereich wird dieses Angebot sehr gerne angenommen.

Auf der FIBO USA stellt miha bodytec zum ersten Mal auf einer Messe in den USA aus.Als miha bodytec 2007 gegründet wurde, war EMS-Training noch weitgehend unbekannt. Heute wird EMS zunehmend zum Breitensport. Von Deutschland ausgehend möchte miha bodytec EMS-Personal-Training als anerkannte und zukunftsweisende Trainings- und Therapieform global etablieren. Der nächste Schritt: die USA.

Auch XBody präsentiert sich zum ersten Mal im amerikanischen Markt. Das Unternehmen ist heute bereits in 55 Ländern aktiv und mehr als 3000 Studios sind mit XBody Ganzkörper-EMS-Geräten ausgestattet, darunter Studios in Kanada oder Mittel- und Südamerika.

Den Bekanntheitsgrad steigern und Händler finden, sind für Philipp Akguezel, Sales Director bei StimaWELL EMS, die ausschlaggebenden Punkte. Unter die Dachmarke StimaWell fällt unter anderem das StimaWell EMS Ganzkörper-Elektrostimulationsgerät, die StimaWell Relax bzw. MTRS Elektrostimulations-Matte zur Behandlung von Rückenschmerzen und StimaWell FaceTime zur Reduzierung von Gesichtsfalten, ebenfalls basierend auf Strom und Hyaluron.

Ergänzend zu den Produktpräsentationen, gilt es EMS als Trainingsform im amerikanischen Markt zu erklären und negativen Assoziationen entgegen zu wirken. Dafür bedarf es der Aufklärung, die in Form von zahlreichen Studien und Erfahrungswerten insbesondere im deutschen Markt vorhanden sind. Auf der FIBO USA werden die EMS-Aussteller im Speakers Forum auf der Messe über die Benefits des Trainings informieren. Zudem werden Studiobetreiber und Gründer ihr Fachwissen weitergeben. Einer von ihnen ist Matthias Lehner von Bodystreet. Lehner gehört zu den Pionieren in Sachen EMS-Studios und ist zusammen mit seiner Frau Emma Begründer des Bodystreet-Konzepts. 2007 gegründet, hat Bodystreet inzwischen über 37.000 Mitglieder. Auf der FIBO USA spricht er im Rahmen des AHFF (FIBO American Health & Fitness Forum) über das Franchisesystem Bodystreet und das Erfolgskonzept der Mikrostudios.

 

Copyright miha bodytec

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Zudem ist er Ansprechpartner für die BODYMEDIA Premium Partner. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.