// etracker // Facebook Pixel

Feierliche Eröffnung des UFC GYM St. Pauli

Am Samstag, dem 19. November, hat nach langer Wartezeit nun das erste UFC GYM Deutschlands eröffnet. Im ersten Stock des spektakulären Medienbunkers auf St. Pauli ist auf ca. 1.219 Quadratmetern eine Spielwiese für alle sportbegeisterten Hamburger entstanden.

Einfach anders trainieren, das verspricht das amerikanische Fitnesskonzept UFC GYM. Und das Versprechen „Train Different.“ spürt man tatsächlich schon beim Betreten der Location. Die Besucher staunten, als sie vor dem riesigen Oktagon mit über 20 Fuß Durchmesser standen.

Am Tag der Eröffnung des UFC GYM St. Pauli fanden zahlreiche kurze Trainingseinheiten statt

Auch ansonsten sind das Design und die Ausstattung des UFC GYM St. Pauli äußerst imposant. Der Gerätepark ist mit Geräten von Technogym ausgestattet und auch der Kursraum, der Bereich für BJJ (Brazilian Jiu-Jitsu) und die Boxing-Area, sind beeindruckend.

„Wir haben hart und lange dafür gearbeitet dieses wundervolle Projekt an den Start zu bringen. Jetzt können wir es einfach kaum erwarten, die große UFC-GYM-Community im fertigen Studio begrüßen zu dürfen.“

Robert Jablukov, CEO UFC Gym Germany

Für alle die gern noch mehr wollen, hält das UFC GYM St. Pauli noch weitere Überraschungen bereit. Mitglieder können InBody-Messung vornehmen lassen, die Kältekammernutzen und bei einer Lymphdrainage oder Hydromassage sowie in der Sauna relaxen.

3 UFC-Größen als Publikumsmagnet

Zahlreiche UFC-Fans, Familien mit Kindern, Neugierige und Fitnessbegeisterte waren zum am Eröffnungssamstag gekommen. Größter Publikumsmagnet waren die drei UFC-Größen vor Ort. Der Hamburger Jung, Nasrat Haqparast, gab eine Autogrammstunde und beantwortete anschließend, gemeinsam mit seinem Bruder und Trainer Hejrat, Fragen der Besucher.

Ebenfalls mit von der Partie waren der UFC-Shootingstar Tom Aspinall und der dreifache UFC-Champion Frankie Edgar.

 

Bildquelle: PJB SPORT INVESTMENT GMBH