Europa: Briten und Spanier spitze

Im europäischen Vergleich liegt Deutschland mit 5,9 Mio. Mitgliedern hinter Spanien (7,5 Mio.) und Großbritannien (7,2 Mio.) auf Rang drei. In Bezug auf die Größe des Marktes belegt Deutschland (3 Mrd. €) Rang vier hinter Großbritannien (4,8 Mrd. €), Spanien und Italien. Denn die Beiträge sind in Deutschland vergleichsweise niedrig – nicht zuletzt wegen des hohen Discounteranteils.

"Am ausgeprägtesten ist die Fitnessbegeisterung der Deutschen in den drei Stadtstaaten Bremen, Hamburg und Berlin: Dort gibt es die meisten Studios. Davon abgesehen scheint sich auch bei Fitnessanbietern die Regel zu bestätigen, dass in kritischen Zeiten das obere und das untere Segment wachsen, während die Mitte ausdünnt", kommentiert Niels Gronau die Studie.