Erstes umweltfreundliches Fitness-Studio in München

Das Studio "LEBE FIT!" am Giesinger Bahnhofplatz öffnete am 06. April seine Türen und feiert am 17. April mit einem buntem Programm "Tag der offenen Tür".

Gemäß dem Studiokonzept "LEBE FIT!" - Leben, Einklang, Bewegung, und Ernährung - öffnet die junge Unternehmerin und Sportökonomin Kerstin Goldstein das erste nachhaltige Fitness-Studio für Frauen in München. Sie setzt auf ganzheitliches Training und Wohlbefinden, Ernährungscoaching und sozial und ökologisch orientiertes Verhalten. Das Konzept ist beeinflusst von ihrer mehr als sechsjährigen Arbeit und Sportstudium in den Fitnesshochburgen USA und Australien.

Am 17. April von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr lädt das Team von "LEBE FIT!" zum "Tag der offenen Tür" in die neuen Räumlichkeiten am Giesinger Bahnhofsplatz 9 ein. Viele Überraschungen wie das Improvisationstheater Los, Paul (15 Uhr), Verlosungen von Mitgliedschaften (15.30 Uhr) sowie viel Zeit, das Studio kennen zu lernen, warten auf die Gäste.

"Wir möchten im Fitnessmarkt ganz bewusst neue Wege gehen, zum einen durch 30-minütiges Kraft-Ausdauer-Training an Geräten, zum anderen durch die individuelle Betreuung unserer Mitglieder", erläutert Kerstin Goldstein. Im Kursteil des Studios wird u.a. der TRX-Suspension Trainer, eine Art flexibles Gurtsystem mit Schlaufen für Hände oder Füße eingesetzt, das auf dem amerikanischen Fitnessmarkt inzwischen fest etabliert ist. "Der TRX trainiert mit einer einzigen Übung verschiedene Muskelgruppen gleichzeitig und verbessert Koordination, Kraft, Ausdauer und Stabilität. Dabei lässt sich der Schwierigkeitsgrad einfach und individuell gestalten", schwärmt Kerstin Goldstein. Außerdem bietet sie flexible Mitgliedschaften schon ab drei Monaten und fortlaufende Fitnesschecks an.

Neben körperlicher Fitness steht bei "LEBE FIT!" eine gesunde Lebensweise im Vordergrund, dazu gehören fundierte Ernährungstipps sowie die Beachtung der ökologischen Bilanz des Studios, weswegen auch bei der Planung und Einrichtung des Studios auf Umweltfreundlichkeit geachtet wurde. "Unsere Fitnessgeräte brauchen keinen Strom, sie sind hydraulisch, oder werden durch die eigene Muskelkraft betrieben", erklärt die Sportökonomin.

Kerstin Goldstein bringt mehr als sechs Jahre Erfahrung aus dem amerikanischen und australischen Fitnessmarkt mit. Nach ihrem Studium in San Francisco und Melbourne mit Abschlüssen in Sportmanagement und Fitnessökonomie hat sie zahlreiche Ausbildungen als Fitness Instructor und Personal Trainer absolviert und bildet sich ständig durch Zusatzqualifikationen und internationale Fitnessmessen weiter.

TRX-Trainer

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Seit Anfang 2023 ist er Chefredakteur. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.